HC St.Johann – HG Saarlouis

6:12 (2:6)

 

Am 4. Spieltag traf unsere weibliche D-Jugend auf den Tabellennachbarn des HC St. Johann.

Wir kamen schnell ins Spiel und konnten in den ersten sieben Minuten eine 0:4 Führung aufbauen. Dies nicht zuletzt deswegen, weil durch zwei gute Anspiele an den Kreis (Lena) unsere Kreisspielerin, den Ball sicher in Tor werfen konnte. Anschließend gelang ein neu eintrainierter Spielzug in Folge dessen Fabienne den Ball zum 0:5 ins Tor hämmerte. Im Gegenzug hielt unsere Torhüterin Sarah durch gute Paraden den Kasten sauber und es dauerte bis zur 12. Minute bis der Gegner durch einen Siebenmeter zu seinem ersten Tor kam. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 2:6, wobei unseren Mädels zum Ende hin ein wenig der Schwung nach vorne fehlte. Hinzu kamen die Verletzungen von Amélie und Annika, die sich Gott sei Dank im Nachhinein zwar als schmerzhaft aber nicht allzu schlimm herausstellen.

Nach einer Ansprache der beiden Trainerinnen starteten unsere Mädels selbstbewusst in die zweite Halbzeit. Durch einen „Lauf“ von Fabienne konnten wir den Spieltand auf eine 3:11 Führung ausbauen. Gleichzeitig hatte Torhüterin Josie gute Aktionen und verhinderte einige Torabschlüsse der Heimmannschaft, sodass die Gegner in der zweiten Halbzeit nur vier Tore im Netz versenken konnten. Das letzte Tor des Spiels gelang Marie durch geschicktes Einlaufen von außen zum Endstand von 6:12.

Es spielten: Sarah Brockhoff (T), Josefine Thieser (T), Annina Becker, Leonie Meinecke, Lara Port, Amélie Sellier (1), Anna Przybyl, Lena Haas (3), Annika Hinsberger (1), Marie Faust (2), Fabienne Krämer (5), Charlott Buchheit, Lea Koch, Chayenne Willmes, Emely Luxenburger

Trainerinnen: Lisa Gergen, Marie Herrmann