SV64 Zweibrücken II – HG Saarlouis II

36:40 (21:22)

Sieg durch schnelles Spiel ohne Abwehr !!!

Wenn man von ein paar kleinen technischen Fehlern absieht, waren beide Seiten im Angriff sehr gut eingestellt. Dafür gab es in der Abwehr Lücken ohne Ende, was der Halbzeitstand von 21:22  sehr deutlich aussagt.

In der 2. Halbzeit ging das „Spielchen“ Abwehr und Angriff genau so weiter, wie in der ersten Hälfte. Bis zur 45. Minute konnten wir uns dann bis auf sechs Tore absetzen, Zweibrücken gab aber immer noch nicht auf und kam bis auf drei Tore wieder heran.
Die HGS  konterte und führte fünf Minuten vor Schluß mit fünf Toren. Damit war das Spiel gelaufen und wir ließen uns dann den Sieg nicht mehr nehmen.

Im Angriff konnte man sehr zufrieden sein. Es gab sehenswerte Spielabläufe die  zu Toren führten und die Zweibrücker Abwehr dadurch immer in Bedrängnis kam.

In unserer Abwehr muss einiges getan werden. Z.B.Absprachen  zwischen Abwehr und Torwart oder das in der Abwehr mehr untereinander geredet wird usw.
Dies gilt es im Training abzustellen, denn das nächste Spiel steht bevor.

Samstag 23.01.2016 19:00 Uhr gegen den HC Schmelz in der Stadtgartenhalle Saarlouis
Es spielten:

Mathias Reuber (TW), Lukas Keller (TW), Tom Paetow (10/2), Lars Walz (7), Philipp Leist (5), Andreas Ecker (5), Dominik Rifel (4/3), Wladislaw Kurotschkin (4), Eric Lonsdorfer (2),

Mathias Ecker (2), Philipp Schneider (1), Lars Scholly, Yannick Engel, Tuan Au.