MSG HF Illtal II- HG Saarlouis II

32:26 (17:15)

 

Keine Punkte gegen Illtal

Die U23 verliert verdient mit 32:26 gegen eine starke zweite Mannschaft der HF Illtal. Die Zuschauer, in der gut besuchten Hellberghalle, sahen in der 1. Halbzeit ein Spiel mit offensiven Visier. Illtal kam immer wieder über schnelle Gegenstöße und die schnelle Mitte zu „leichten“ Toren. Außerdem spielte man in der Abwehr zu passiv gegen die starken Rückraumschützen Dörr und Becker. Im Angriff wurde der Ball phasenweise gut laufen gelassen und immer wieder der starke Lars Walz auf Linksaußen frei gespielt. Ärgerlich auch die letzten fünfzehn Sekunden vor der Halbzeit. Statt mit einem Unentschieden in die Pause zu gehen, fing man sich zwanzig Sekunden vor Schluss erst das 16:15 und nach einem überhasteten Torwurf das 17:15 ein.

Nach dem Seitenwechsel konnte sich die Abwehr etwas stabilisieren. Angeführt durch Walz und Denis, schaffte man in der 44. Minute den Ausgleich und konnte in der 50. Minute erstmals mit zwei Treffern in Führung gehen. Im Anschluss leistete man sich vier Pfostentreffer und zwei Ballverluste. Illtal nutze seine Chancen besser und zog auf 29:25 (57. Minute) davon. Saarlouis ging nun volles Risiko und öffnete die Abwehr, was aber Illtal an diesem Abende gekonnt ausnutzte und das Spiel mit 32:26 für sich entschied.

Fazit: Erneut war es die schlechte Chancenauswertung (alleine 8 Pfostenwürfe), die ein besseres Endresultat verhinderte.

Es spielten:

Altmeyer (2), Amann (3), Struck (2), Atmania, Ecker, Scholly (3), Kreis, Schneider (1), Latz, Walz (8), Lonsdorfer (3), Denis (4/1), Brauns, Bieganek