HG Saarlouis II – TuS Brotdorf

23:17 (8:9)

 

U23 kämpft Brotdorf nieder

Die U23 begann sehr konzentriert und erarbeitet sich eine 5:2 Führung. Alle fünf Tore erzielte Lars Scholly, der hervorragend ins Spiel fand und immer wieder Torgefahr ausstrahlte. Doch bereits in der Anfangsphase merkte man, dass es für die U23 heute nicht leicht werden würde. Mehrfach scheiterte man am überragenden Dominik Thome im Tor der Brotdorfer. In den letzten zwanzig Minuten vor der Halbzeit kassierte er nur noch zwei Feldtore und hielt neben zwei 7-Metern auch „gefühlte“ fünfzehn freie Würfe. Da auch Brotdorf im Angriff nicht überzeugen konnte und unsere Jungs in der Abwehr ackerten, wurden beim 8:9 die Seiten gewechselt.

Der Start in die 2. Halbzeit war dann optimal. Aus einer starken Abwehr heraus und einer sehenswerten Parade von Julien Bieganek im Tor, wurde der Rückstand innerhalb von zwei Minuten in eine 11:9 Führung gedreht. Der TuS Brotdorf erkämpfte sich noch einmal eine 11:12 Führung, es sollte aber die letzte Führung in diesem Spiel sein. Die U23 konnte sich zehn Minuten vor Spielende auf drei Tore absetzen. Brotdorf, geschockt auch durch die schwere Knieverletzung von Timm Reinert, fand nicht mehr ins Spiel zurück. So konnte unsere Mannschaft den Vorsprung noch zum 23:17 Endstand ausbauen.

Im Angriff gab es ungewohnt viele technische Fehler, Laufwege und Timing waren phasenweise nur schwer anzuschauen. Auch wurden reihenweise klarste Torchancen vergeben und in wichtigen Spielphasen falsche Entscheidungen getroffen. Die Abwehr zeigte sich gegenüber dem Spiel in Diefflen stark verbessert und auch Bieganek im Tor zeigte in der 2. Halbzeit eine gute Leistung.

Überschattet wurde das Spiel durch die Knieverletzung des Gästespielers Timm Reinert, als ihm nach einem Zweikampf Gegen- bzw. Mitspieler unglücklich ins Knie fielen. Auf diesem Wege wünschen wir ihm: Gute Besserung und hoffentlich schnelle Genesung!

 

7-Meter:          HGS    4/2       TuS Brotdorf 5/4

Zeitstrafen:     HGS 2            Tus Brotdorf 2

Es spielten:

Altmeyer (3), Amann (5/2), Struck (2), Ecker (1), Scholly (5), Kreis, Engel, Schneider, Keller, Walz (3), Lonsdorfer (4), Denis, Brauns, Bieganek