HG Saarlouis II – HC Schmelz

30:23 (20:8)

 

Souveräner Sieg gegen den HC Schmelz

Die U23 siegte am Samstagabend gegen den HC Schmelz souverän mit 30:23.

Vor allem in der ersten Halbzeit überzeugten die Saarlouiser in Angriff und Abwehr. Hinter einer starken Abwehrreihe überzeugt Sven Klein im Tor der U23. Gerade in den ersten Angriffen der Gäste war er zur Stelle, als die Abwehr noch etwas unaufmerksam war. Durch die gewonnene Sicherheit in der Abwehr funktionierte auch der Angriff. Den Ball ließ man gut laufen und die entstanden Räume wurden konsequent genutzt. Beim 20:8 zur Halbzeit war das Spiel praktisch entschieden.

In der 2. Halbzeit wurde munter durchgewechselt. Beim 26:15 in der 47. Spielminute hatte man das Spiel unter Kontrolle. Allerdings leisteten sich die Saarlouiser nun einige Fehler in Angriff und Abwehr. Die spielerischen Vorgaben wurden nicht mehr umgesetzt. Die Angriffe zu schnell und ohne Vorbereitung abgeschlossen. Diese Disziplinlosigkeiten nutzte Schmelz gekonnt aus und verkürzte den Rückstand durch einen 0:4 Lauf auf sieben Tore. In den letzten Minuten nahmen beide Mannschaften einen Gang raus. So endete das Spiel mit 30:23.

Auf der starken ersten Halbzeit lässt sich aufbauen. Auf Saarlouiser Seite überzeugte Yannick Denis, mit neun Toren auch bester Schütze der Partie. Ebenso brachte sich Lukas Reichmann gut in das Spiel ein. Am Sonntag kommt es dann zum Spitzenspiel und Verfolgerduell gegen den letztjährigen RPS-Ligisten HSV Merzig/Hilbringen. Anwurf ist um 18:00 Uhr in Merzig.

Es spielten:

Sven Klein, Daniel Altmeyer, Franz Struck (1), Lukas Reichmann (5), Mathias Ecker, Julian Kreis (3), Yannick Engel (1/1), Philipp Schneider, Maximilian Hartz (3/2), Yannick Denis (9/1), Philipp Hawner, Oskar Müller, Marvin Klein, Andreas Ecker (8)