HF Illtal II – HG Saarlouis II

24:31 (14:16)

 

U23 zieht souverän ins Pokal Halbfinale ein

Die U23 der HG besiegt am Samstagabend die HF Illtal 2 mit 24:31 und zieht damit ins Pokal Halbfinale am 7./8. Januar ein.

Von Beginn an zeigte man sich hellwach und ging schnell mit 0:3 in Führung und konnte diese auf 5:10 ausbauen (15. Spielminute). Durch mehrere Fehlpässe und Fangfehler brachte man die Mannschaft aus Illtal zurück ins Spiel. Illtal nahm die Geschenke der Saarlouiser dankend an und schaffte innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich zum 11:11. Bis zur Halbzeitpause war das Spiel von Fehlern von beiden Teams geprägt. Kurz vor der Halbzeit konnte sich die U23 dann auf 14:16 absetzen.

Die Halbzeitansprache zeigt Wirkung, innerhalb von zehn Minuten zog die U23 auf acht Tore davon. Man hatte auf alle Situationen die passende Antwort. Im Angriff wurde der Ball schnell laufen gelassen und der freie Mann gesucht. Der gut aufspielende Yannick Engel wurde dadurch immer wieder schön in Szene gesetzt. Illtal konnte den Vorsprung nicht mehr verkürzen und die U23 spielte ihren Stiefel zum Endstand von 24:31 herunter.

Fazit:

Vor allem in der Chancenauswertung zeigte sich die U23 stark verbessert, gegenüber den letzten Spielen. Im Angriff wurde phasenweise schön kombiniert. Dennoch muss man die vielen Pass- und Fangfehler im Angriff kritisieren. Durch diesen Sieg hat sich die U23 für das Pokal Halbfinale im Januar qualifiziert. Dieser Pokal-Event ist sicherlich eine kleine Belohnung für das gesamte Team.

Nächsten Samstag steht die schwere Aufgabe beim souveränen Spitzenreiter und Titelverteidiger TV Niederwürzbach an. Anwurf ist um 18 Uhr in der Würzbachhalle.

 

Es spielten:

Altmeyer, Amann (5/4), Struck (5), Ecker (1/1), M. Scholly (3), Kreis, Schneider, Latz, Lonsdorfer (6), Engel (9/1), Keller, Hawner (2), Bieganek