HC Dillingen/Diefflen – HG Saarlouis II

29:27 (12:13)

 

Unglückliche Niederlage der U23 in Diefflen

In einem guten Saarlandligaspiel musste sich die U23 dem Gegner Diefflen am Ende mit 29:27 geschlagen geben.

Am Anfang des Spiels konnten sich die Gastgeber aus Diefflen leichte Vorteile erarbeiten und führten schnell mit 3:1. Die Nervosität merkte man beiden Mannschaften an. Die daraus resultierenden Fehler nutzten die Dieffler etwas besser aus und konnten ihren Vorsprung bis zur 20.Min auf 9:6 ausbauen. Die letzten zehn Minuten der 1. HZ gehörten jedoch unserer U23. Abwehr und Torhüter konnten sich in dieser Phase steigern und vorne wurden die Chancen eiskalt ausgenutzt. Die Folge war eine 12:13 Halbzeitführung.

Nach der Halbzeitpause begann die U23 wieder sehr unkonzentriert und so konnte Diefflen relativ schnell wieder mit drei Toren in Führung gehen. Zwar schaffte es die U23 in dieser Phase immer wieder den Anschluss herzustellen, doch landete in dieser Phase nahezu jeder Abpraller bei den Diefflern. In der Abwehr bot man den Gegenspielern zu viel Raum, anstatt im Verbund zu arbeiten. So konnte Diefflen auf 26:22 davon ziehen. Die starken Lars Scholly und Lars Walz konnten zwar noch einmal den Anschluss herstellen,  aber zu mehr reichte es nicht.

Fazit: Das Spiel bot alles, was ein Derby ausmacht: Spannung, Emotionen, Kampf und guten Handball vor einer tollen Kulisse.

Siebenmeter:   Diefflen: 7/4      Saarlouis: 0

Zeitstrafen:        Diefflen: 5          Saarlouis: 8

Es spielten: Altmeyer (6), Amann (4), Struck (1), Ecker, Scholly (7), Kreis, Engel, Schneider, Walz (7), Lonsdorfer (1), Latz, Denis, Brauns (1), Bieganek