HG Saarlouis I – Bergischer HC

29:33 (13:17)

Unglücklicher Heimauftakt der U19

Das erste Heimspiel in der JBLH verlief aus HG-Sicht nicht wie erhofft.

Von Beginn an liefen die Grün-Weißen einem Rückstand hinterher. Die Abwehr zeigte sich zwar etwas verbessert, dennoch musste man einfach zu viele leichte Gegentore hinnehmen. Im Angriff führten vor allem Aktionen über Konrad Wagner zum Erfolg, sodass man beim 10:11 (19’) noch in Schlagdistanz war. Trotz einiger unkonzentrierter Abschlüsse war auch zur Pause noch der Sieg möglich (13:17).

Nach der Halbzeit kam die HGS schnell auf 2 Tore heran, doch der BHC hatte stets eine Antwort parat und war insbesondere über Halblinks immer gefährlich. Mitte der zweiten Halbzeit setzten sich die Gäste auf 6 Tore ab (21:27, 46’). Saarlouis gab nicht auf, doch mehr als 4 Tore kam die HGS nicht mehr ran.

Insgesamt sehr unglücklich, da man immer das Gefühl hatte, dass da mehr drin ist.

Nun gilt es für die junge Truppe die positiven Aspekte mit in die Trainingswoche zu nehmen und weitere Schritte nach vorne zu gehen.