Bergischer HC – HG Saarlouis I

30:30

U19 bringt einen Punkt aus Solingen mit

Die Reise nach Solingen begann denkbar ungünstig. Neben den verletzten Jannik Reinshagen und Elyas Noh, musste auch Leo Zeimet krankheitsbedingt passen. Alles andere als gute Voraussetzungen.

Angekommen in Solingen wurde die Mannschaft von „Fonny“ in Empfang genommen. Der Bundesligaspieler vom BHC hatte sich die Zeit genommen, um die Mannschaft und Trainer Daniel Altmeyer vor Ort zu begrüßen und natürlichen „seinen Saarlouisern“ die Daumen zu drücken.

Der Bergische HC, der vom im Saarland bestens bekannten Jens Sieberger trainiert wird, überraschte unsere Jungs direkt mit einer offenen Manndeckung. Nach kurzen Problemen fand unsere Mannschaft gut ins Spiel und konnte sich mit 5:8 etwas absetzen. Der BHC nahm folglich seine erste Auszeit und stellte sich neu auf. Unsere Jungs konnten de Vorsprung bis zur 22. Minute auf drei Tore halten. Im Angriff wurde der Ball gut weitergespielt und man fand immer wieder die Lücken in der BHC Abwehr. Allerdings warfen uns jetzt zwei Zeitstrafen etwas aus der Bahn und der BHC ging eiskalt mit einem 4:0 Lauf mit 15:14 in Führung. Kurz vor der Halbzeit konnte Konrad Wagner noch einmal ausgleichen, doch auch der BHC konnte sich Sekunden vor Schluss noch einen 7m erarbeiten, der auch zum Torerfolg führte.

Nach der Pause schien der BHC am Drücker und setzte sich auf 19:17 ab. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und drehten das Spiel. Hendrik Huth erkämpfte sich beim 24:27 gegen zwei Gegenspieler den Ball und traf ins leere Tor. Zehn Minuten vor Schluss durften die Jungs vom Sieg träumen und plötzlich zeigten sie Nerven. Zwei kapitale Fehlpässe und technische Fehler brachten den BHC zurück ins Spiel. Marko Grgic konnte unsere Jungs beim 28:29 noch einmal in Führung werfen, doch der BHC drehte jetzt das Spiel und ging mit 30:29 in Führung. Hinzu kamen teils fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter und eine Hinausstellung für Marvin Schug. Eine Minute vor Schluss konnte der BHC den Sieg eintüten. Doch unsere Jungs stemmten sich mit allen Kampf gegen die drohende Niederlage. Vincent Hein brachte seine Mannschaft mit einer Glanzparade zurück ins Spiel. Dreissig Sekunden vor Schluss nahm Trainer Altmeyer seine letzte Auszeit, um den finalen Spielzug abzusprechen. In Unterzahl riskierte Saarlouis nun alles und brachte für Vincent Hein den sechsten Feldspieler. Als sich alles auf, an diesem Abend besten Werfer, Marko Grgic konzentrierte, schafften wir es Fabian Becker auf Außen frei zu spielen. Elf Sekunden vor Schluss traf dieser zum mehr als verdienten Ausgleich. Den letzten Freiwurf des BHC entschärfte Vincent Hein souverän.

Am Samstag kommt es in der Stadtgartenhalle zum Spiel gegen die Eintracht aus Hagen. Anwurf ist um 16:30 Uhr.  Hier gilt es an die Leistung von Sonntag anzuknüpfen und die Punkte in der Festung Stadtgartenhalle zu halten. Wir freuen uns auf ihre Unterstüzung.

Es spielten:

Bro, Hein, Becker (5), Dax, Huth (1), Poncelet, Grgic (10/2), Peifer (2), Wagner (5), Altpeter (2), Schug (1), Herzig (4)