TG Osthofen/Handball – HG Saarlouis I

30:33 (13:17)

 

 

Sieg im Spitzenspiel

 Mit einer weitgehend überzeugenden, kämpferischen Leistung konnten wir zwei Punkte aus der Wonnegauhalle in Osthofen entführen.

Ein Erfolg, der in den ersten Minuten des Spiels nicht zu erahnen war. Die TG Osthofen legte los, wie die Feuerwehr. Mit schnellem Spiel und durchsetzungsstarken eins gegen eins-Aktionen führte Osthofen rasch 3:0, bevor wir langsam zu unserem Spiel fanden.

Über die Zwischenstände von – aus unserer Sicht – 1:3 und 3:4 konnten wir erstmals zum 5:5 ausgleichen. Dann war es besonders Lars, der mit seinen Toren dem Spiel eine richtungsweisende Wende gab. Mitentscheidend für unser erfolgreiches Spiel zu diesem Zeitpunkt war allerdings auch, dass sich die Einwechselspieler sofort gut ins Spiel integrierten. So gelang es uns die Führung stetig auszubauen, um mit einem beruhigenden vier Tore Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen.

Diesen Vorsprung konnten wir nach der Pause noch auf sechs Tore ausbauen (20:14) und das Spiel schien bereits gelaufen zu sein. Doch es sollte anders kommen.

Im Gefühl des sicheren Sieges wurden wir zunächst im Angriff mit zu überhasteten und unkonzentrierten Abschlüssen, dann aber auch in der Abwehr nachlässig, was fünf Tore in Folge der Osthofener nach sich zog (22:21). Doch auch jetzt ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen. Zwar kam Osthofen immer wieder auf ein Tor heran, doch der Ausgleich fiel nicht.

So gelang es uns schließlich, die immer offensiver werdende Abwehr von Osthofen geschickt auszuspielen und mit einem drei Tore Vorsprung das Spielfeld als verdienter Sieger zu verlassen.

Es spielten: Lukas Keller (TW), Christopher Lorenz (TW), Marc Scholly (5), Yves Pauly, Lars Scholly (12), Patrick Nicola (3), Philip Kewenig (3), Moritz Ditter (2), Moritz Kannengießer, Marius Becker (1), Marvin Klein (4), Jacob Brauns (3)