HG Saarlouis – JH Mülheim/Urmitz

25 : 22

 

Knapper Sieg der U19

Die U19 besiegte die JH Mülheim/Urmitz mit 25:22, dabei taten sich unsere Jungs im Angriff ungewohnt schwer.

Während die Abwehrarbeit über weite Strecken in Ordnung war, fehlte im Angriff die letzte Konzentration. Unzählige Male scheiterte man freistehend am starken Schlussmann der Gäste. Bereits zu Beginn des Spiels ließ man zwei Gegenstöße aus und vertändelte den Ball, so dass wir das erste Tor erst in der 6. Spielminute erzielten. Nach und nach konnte sich die U19 auf zwei bis drei Tore absetzen. Im Angriff ließ man den Ball auch gut laufen und erarbeitete sich beste Möglichkeiten. Entweder kam der letzte Ball dann nicht an oder man scheiterte am gegnerischen Torwart. So ging es über die ersten dreissig Minuten.

In der zweiten Halbzeit schaffte Mülheim dann beim 16:16 den erstmaligen Ausgleich. Doch die U19 schaffte es immer wieder ein Tor vorzulegen. Zum Glück schlichen sich bei den Gästen nun auch einige technische Fehler ein, die die HG dann auch zu Torerfolgen nutzen konnte. Beim 21:18 durch Lennart Poncelet und anschließenden Ballbesitz wurden wieder vier freie Bälle vergeben und Mülheim kam nochmals auf 22:21 heran. Tim Dax sorgte dann mit drei Toren für die Vorentscheidung.

Am Ende hieß es dann 25:22 in einem Spiel, in dem man sich selbst das Leben unnötig schwer gemacht hat.

Am 30.03 geht es dann mit dem Auswärtsspiel bei der JSG Hunsrück weiter.

 

1.Halbzeit

2.Halbzeit