HG Saarlouis I – DjK SF Budenheim

22:17 (9:7)

 

Das war ein Handballspiel, das von einer guten bis teilweise sehr guten Abwehrarbeit unserer Mannschaft geprägt war. Das war das einvernehmliche Urteil in der Arena Stadtgartenhalle beim Spiel der U 19 am vergangenen Sonntag.

Mit einer dynamisch arbeitenden Abwehr konnten wir die oftmals fehlende Konzentration beim Torwurf wettmachen. So war es folgerichtig, dass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte, bei der sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Hinzu kam, dass die Torhüter auf beiden Seiten einen guten Tag erwischt hatten.

Dennoch gelang es uns kurz nach der Hälfte der ersten Halbzeit die erste zwei-Tore Führung zum 7:5 herauszuspielen, die wir dann auch bis zum Halbzeitpfiff verteidigen konnten.

In der zweiten Hälfte agierten wir im Angriff konzentrierter und schafften beim 11:8 zum ersten Mal im Spiel eine drei-Tore Führung. Budenheim gab sich jedoch nicht geschlagen und kam in der 46. Minute, wir spielten zu dem Zeitpunkt in Unterzahl, auf ein Tor zum 16:15 heran.

Mit einem Zwischenspurt auf 18:15 und 20:16 machten wir jedoch alles klar.

Neben unseren beiden Torhütern, die sich häufig mit sehr guten Paraden auszeichnen konnten, waren es diesmal Marc Scholly und Franz Struck, die dem Spiel ihren Stempel im Angriff aufdrücken konnten und mit insgesamt 15 Toren einen wesentlichen Anteil am Erfolg hatten.

Nun haben wir vierzehn Tage Zeit, uns auf den Endspurt der Hinrunde vorbereiten zu können. Das nächste „Auswärtsspiel“ gegen die HSG Fraulautern-Überherrn führt uns am 27.11.16, um 15:00 Uhr, auf die andere Straßenseite der St. Nazairer Allee zur Halle „In den Fliesen“. Über eine zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer würden wir uns bei diesem Lokalderby sehr freuen.

Es spielten: Lucas Keller (TW), Christopher Lorenz (TW), Marc Scholly (7), Franz Struck (8), Lars Scholly (2), Yves Pauly, Patrick Nicola, Philip Kewenig, Philipp Hawner, Moritz Kannengießer, Cornelius Ehl (2), Marius Becker, Marvin Klein (1), Jacob Brauns (2)