HG Saarlouis I – TSG Friesenheim

19:25 (8:12)

Dem Tabellenersten die Stirn geboten

Am vergangenen Samstag mussten sich unsere Next Ones der großen Herausforderung „Friesenheim“ stellen. Keine leichte Aufgabe für unsere junge Truppe gegen den ungeschlagenen Tabellenersten.

Doch die Paetow-Truppe wollte eins auf jeden Fall, immer kämpfen und sich nicht unterkriegen lassen, egal wie das Spiel verläuft.

Und so wurde von Beginn an versucht den körperlich stark überlegenen Jungeulen aus Friesenheim die Stirn zu bieten. Und dies sollte in der Anfangsphase der Partie auch gut gelingen. Mit viel Tempo wurden die Angriffe sicher aufgebaut und erfolgreich abgeschlossen. Zudem konnten wir unsere Gäste mit einer sehr offensiven Deckung anfangs noch ausbremsen. So stand es in der 9. Spielminute 5:2. In den folgenden elf Minuten ließen wir uns etwas überrennen. Abspielfehler und vergebene Tormöglichkeiten unsererseits und starkes Angriffsspiel auf Seiten der Friesenheimer brachte den Gästen bis zur 20. Minute einen „Sechs-zu-Null-Lauf“ zum 5:8. Bis auf ein Tor konnte man sich zwischenzeitlich wieder herankämpfen. Aber die Jungs um Trainergespann Markus Baumann und Andreas Intze ließen in den letzten Minuten der ersten Halbzeit nicht locker und gingen zum  Pausenpfiff mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Kabine.

So stand zur Halbzeit ein 8:12 auf der Anzeigentafel.

In der zweiten Hälfte hatten unsere Jungs besonders mit der starken Abwehr der Gäste zu kämpfen. Die Next Ones ließen sich jedoch nicht unterkriegen und die Abwehr unserer Jungs stand heute über weite Strecken ebenfalls stabil. Auch war es in der Folge durch beherztes Angriffsspiel und erkämpfte Siebenmeter kein Selbstläufer für die Gäste aus Friesenheim. Letztendlich machten die Erfahrung und die körperliche Stärke der Jungeulen den Unterschied. In den entscheidenden Momenten waren die Gäste in ihren Abschlüssen konsequenter und selbstsicherer. Somit gehen die zwei Punkte auch verdient nach Friesenheim.

Endstand 19:25.

Die Tom-Paetow-Truppe kann mit ihrem Auftritt zufrieden sein. Dieses Spiel hat gezeigt, dass wir mit unserem jungen Jahrgang auch gegen eine Topmannschaft durchaus mithalten können. Mit mehr Entschlossenheit und Selbstsicherheit können solche Spiele zukünftig bestimmt auch noch enger gestaltet werden.

Nun gilt es über die Woche gut zu trainieren und das Selbstvertrauen zu stärken, denn am kommenden Samstag (19.10.2019) hat man mit TV Nieder-Olm das nächste Schwergewicht zu Gast. Also kommt vorbei und unterstützt unsere Jungs. Anpfiff ist um 14:00 in der Stadtgartenhalle.

Folgende „Next Ones“ der U17 waren im Einsatz:

Louis Auster(2), Tim Härtig(TW), Laurin Karrenbauer(2), Lennart Karrenbauer(4), Jonas Kewenig, Tim Müller, Elyas Noh(2), Noah Scherschel(TW), Maximilian Schikofski(4), Rouven Schneider, Johannes Schramm(2), Simon Speth, Noah Weinand(3), Felix Wolfanger

#NEXTSEASON. #NEXTLEVEL. #NEXTONES.