HG Saarlouis I – JSG TV Merchweiler/ASC Quierschied

34:19 (18:7)

Next Ones in eigener Halle im Derby gegen Merchweiler nicht zu stoppen

Fokussiert verlief die Vorbereitung auf das Derby gegen Merchweiler. Konzentriert wurde trainiert und die Jungs von Tom mental bestens auf dieses wichtige Spiel eingestimmt. Besondere Spannung ergab sich aus der Situation, dass beide Teams sich punktgleich den 3. Tabellenplatz teilten. In eigener Halle sollten die nächsten beiden Punkte verbucht werden um in Schlagdistanz zu den Mannschaften aus Friesenheim und Nieder-Olm zu bleiben.

Von Beginn an ließen die Next-Ones am vergangenen Samstag keinen Zweifel daran, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Die Paetow-Jungs strotzten vor Entschlossenheit und Siegeswillen. Temporeich wurde von der ersten Minute an agiert und der Gegner regelrecht überrollt. Dies konnte man so nicht erwarten. In der Vergangenheit waren die Spiele gegen die Jungs aus Merchweiler doch zumeist sehr eng. Aber heute lief aus der Sicht der Saarlouiser Jungs alles nach Plan.

Insbesondere Marko Grgic und Konrad Wagner wussten zu jeder Zeit des Spiels die Geschehnisse auf dem Platz umsichtig zu lenken. Ihre Mitspieler setzten die beiden sehr gut in Szene und steuerten selbst immer wieder Tore bei. Auch die Abwehr stand sehr stabil und ließ dem Gegner keine Chance auf ein leichtes Durchkommen. Wie deutlich dieses Spiel war zeigt auch der Spielverlauf. Einem 6:1 in der 8. Spielminute folgte ein 11:4 in der 17. Spielminute. Bis zur Pause konnte man den Vorsprung sogar auf elf Tore zum 18:7 ausbauen.

Schwierig bei solch klaren Spielverläufen ist es, die Konzentration entsprechend zu halten. Doch die Next-Ones blieben ihrer Linie treu und knüpften nahtlos an die Leistungen der ersten Halbzeit an.

In der zweiten Halbzeit also das gleich Bild. Man wurde nicht nachlässig und die Geschehnisse auf der Platte wurden weiterhin durch die Paetow-Jungs bestimmt. Nach weiteren elf Spielminuten stand ein mehr als deutliches 26:11 auf der Anzeigentafel. Aber auch mit der Gewissheit, dass heute die zwei Punkte in Saarlouis bleiben würden, wurde bis zum Schluss um jeden Ball gekämpft. Die Jungs aus Merchweiler wussten nichts mehr entgegenzusetzen und fügten sich der Niederlage. Ein  mehr als verdienter Endstand von 34:19 war der Lohn für eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder einzelne Spieler hat seinen Job sehr gut gemacht und seinen Anteil zum Sieg beigesteuert.

Folgende „Next Ones“ der U17 waren im Einsatz:

Louis Auster(1), Jonas Bornmann(1), Grgic Marko(12), Tim Härtig(TW), Jonas Kewenig(1), Tim Müller(2), Noah Scherschel(TW), Maximilian Schikofski(1), Rouven Schneider(1), Johannes Schramm(3), Simon Speth(1), Konrad Wagner(6), Noah Weinand(5), Felix Wolfanger

#NEXTSEASON. #NEXTLEVEL. #NEXTONES.

Die Mannschaft hat nun das Wochenende spielfrei. Aber für die Jungs kein Grund sich ausruhen. Die Vorbereitungen auf das Spiel gegen die mJSG Dansenberg/Thaleischweiler am Samstag den 14.12.2019 in der Stadtgartenhalle laufen. Anpfiff ist um 14:00. Die Next-Ones um Tom Paetow würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.