HG Saarlouis – SV 64 Zweibrücken

28:20 (14:9)

Gelungener Saisonstart im Derby gegen Zweibrücken

Lange anstrengende Wochen der Vorbereitung liegen hinter der Tom-Paetow-Truppe. Jeder gab in der Halle, auf der Laufbahn und im Kraftraum alles, um bestmöglich in die neue Saison zu starten. Und dies sollte im ersten Spiel auch gleich gelingen.

Alle waren heiß auf das Derby gegen die Jungs aus Zweibrücken und es war das von Beginn an sehr kampfbetonte Spiel welches jeder erwartet hatte. Die Next Ones kennen die Jungs aus Zweibrücken sehr gut und wissen sehr wohl was jeder Einzelne von ihnen auf die Platte bringen kann. Dementsprechend konzentriert ging man dieses Spiel dann auch an.

Beide Mannschaften gingen hochkonzentriert zur Sache. Bis zum Stande von 6:6 in der 11. Spielminute verlief das Spiel absolut ausgeglichen. Die Abwehr auf beiden Seiten stand stabil und die Torchancen wurden konsequent genutzt. Doch dann kamen die Next Ones so richtig gut in Schwung und die Zweibrücker Jungs hatten in den folgenden Minuten nicht viel entgegenzusetzen. Die Abwehr ließ weiterhin wenig zu und gut aufgebaute Spielzüge fanden sichere Abschlüsse. Sechs Tore in Folge brachten bis zur 20. Spielminute eine komfortable 12:6-Führung und bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte man ein 14:9 mit in die Kabine nehmen.

In der Pause galt es nun die Konzentration bei den Jungs hoch zu halten. Nachlässigkeiten könnten schnell bestraft werden und das Spiel zu unseren Ungunsten kippen. Die Führung war zwar komfortabel, doch es war jedem klar, dass man die Mannschaft um Trainer Christian Buchner zu keiner Zeit unterschätzen darf.

Die Next Ones konnten jedoch über weite Strecken an die Leistung der ersten fünfundzwanzig Minuten anknüpfen. Fest entschlossen die ersten zwei Punkte einzufahren, gab jeder alles. Um jeden Ball wurde gekämpft und die Führung nicht mehr aus der Hand gegeben. Die Jungs von Tom Paetow rissen immer wieder mit sicher vorgetragenen Angriffen Lücken in der Abwehr der Gäste und hielten das Tempo konsequent hoch. Am Ende stand ein ungefährdeter 28:20 Sieg auf der Anzeigentafel.

Jeder Einzelne hat in diesem Spiel seinen Job ordentlich erledigt und zu dem Sieg beigetragen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte somit die ersten beiden Punkte in der neuen Saison.

Folgende „Next Ones“ der U17 waren im Einsatz:

Louis Auster(4),Jonas Bornmann,Marko Grgic(7),Tim Härtig(TW), Lennart Karrenbauer(2), Jonas Kewenig, Tim Müller, Elyas Noh(5), Noah Scherschel(TW),Johannes Schramm(2),Simon Speth(1),Konrad Wagner(5),Noah Weinand,Felix Wolfanger(2)

#NEXTSEASON. #NEXTLEVEL. #NEXTONES.