SG Homburg/VTZ Zweibrücken – HG Saarlouis II

31:26 (14:12)

 

 

Heute ließen wir in Abwehr wie im Angriff die nötige Aggressivität vermissen und mussten uns mit einer bitteren aber verdienten Niederlage zurechtfinden.

 

Von Beginn an fanden wir nie richtig Zugriff in der Abwehr und ließen reihenweise unsere Torhüter allein. 

Im Angriff spielten wir unser Spiel nur die ersten zehn MInuten und passten uns dann immer mehr dem Gegner an. Das hatte zur Folge dass wir immer mehr unser Konzept verloren und viele Bälle dem Gegner schenkten und diese sich so zur Pause auf 14:12 absetzen konnten. 

 

In der Halbzeit wurden die Probleme angesprochen und Lösungen wurden vorgegeben. Jedoch schafften wir es nur in Ansätzen diese umzusetzen und schenkten der Abwehr des Gegners zu leichtfertig Bälle. Diese nutzen die Bälle im Tempogegenstoß eiskalt aus und konnten sich ein sicheres 7-Tore Polster Mitte der zweiten Halbzeit erarbeiten. Diesen Vorsprung verwalteten sie und wir mussten uns mit der 31:26-Niederlage begnügen. 

 

Unter der Woche müssen wir an unseren Fehlern arbeiten damit wir nächsten Samstag, 16.9.2017 unser Spiel gegen Elm-SprengenBous-Wadgassen positiver gestalten können.

 

Es spielten: Tartoni, Härtig (im Tor) 

Welsch, Leidinger, Michler(3), Donate (7/6), Zeimet, Peters, Kleiber(7), Wiltz(3), Kordas(4), Schikofski Max(1), Schikofski Leo(1)