HG Saarlouis I – TuS Wiebelskirchen

30:28 (18:14)

 

The Next Ones übernehmen Tabellenführung

 Einer für Alle und Alle für Einen! So könnte man das bezeichnen, was den Fans auf der Tribüne am vergangen Sonntag geboten wurde. Eine tolle Mannschaftsleistung in der jeder Alles gab. Die junge Mannschaft von Tom Paetow zeigte eine überzeugende Leistung gegen die Gäste des TuS Wiebelskirchen.

Die jungen Next Ones begannen zunächst nervös und so konnten die Jungs aus Wiebelskirchen schnell eine 3:0 Führung erspielen. Doch in der 5. Minute konnte der Ausgleich zum 3:3 erzielt werden und es entwickelte sich das erwartet spannende Spiel auf Augenhöhe.

Die Vorgaben waren klar. Temporeiches Angriffsspiel und in der Abwehr früh den Gegner stören. Bis zur 13. Minute verlief das Spiel absolut ausgeglichen. Dann beim Stande von 9:8, legten unsere Jungs einen bemerkenswerten Zwischenspurt hin. Sicher und schnell ausgeführte Angriffe und eine hervorragende Abwehrarbeit sowie gute Paraden durch Noah im Tor, ergaben eine komfortable 5-Tore-Führung in der 23. Spielminute von 16:11. Doch die Gäste aus Wiebelskirchen steckten nie auf und so wurden beim Stand von 18:14 die Seiten gewechselt.

Die ersten vier Minuten der 2. Halbzeit gestalteten sich wieder etwas enger. Kleine Unsicherheiten führten zu leichten Ballverlusten und die Jungs aus Wiebelskirchen konnten zwischenzeitlich bis auf drei Tore verkürzen. Tim im Tor konnte mit hervorragenden Paraden verhindern, dass der Gegner die Tordifferenz weiter verkürzte. Genau wie in der ersten Halbzeit folgte nun wieder eine Spielphase des Teams von Tom Paetow, indem alles zusammenlief. Von der 33. bis zur 40. Spielminute konnte man das Ergebnis auf einen 7-Tore-Vorsprung von 28:21 ausbauen. Es gelang alles. Konzentriert aufgebaute Spielzüge und eine Abwehr, die sicher agierte und dem Gegner keine Lücken anbot. Diesen komfortablen Vorsprung konnte man auch bis in die 43. Spielminute transportieren (30:23).

Was in den letzten sechs Minuten folgte war eine reine Nervenschlacht. Es schien als hätten die Jungs nun realisiert, dass man den erwartet starken Gegner heute tatsächlich bezwingen konnte. Plötzlich agierten die jungen Next Ones, wie zu Beginn, nervös und produzierten leichte Fehler. Der Gegner kam Tor um Tor heran. Unsererseits gingen die Bälle nun nicht mehr ins Netz, sondern landeten an der Latte, am Pfosten oder gingen komplett neben das Tor. Der starken Abwehr sowie einer hervorragenden Torhüterleistung ist es zu verdanken, dass die Paetow-Jungs heute den Sieg hochverdient nach Hause brachten. Endergebnis 30:28.

Beeindruckend ist der Zusammenhalt der jungen Mannschaft. Man spürt, dass jeder Einzelne den unbedingten Siegeswillen mitbringt. Dies zeichnet diese junge Mannschaft aus. Die kämpferische Einstellung der Jungs ist vorbildlich.

 

Heute waren folgende „Next Ones“ der U15 im Einsatz:

Paul Bauer, Oskar Czertowicz, Tim Härtig (TW), Laurin Karrenbauer (1), Lennart Karrenbauer (8), Jonas Kewenig (4), Tim Müller (1), Elyas Noh (9), Noah Scherschel (TW), Rouven Schneider (2), Johannes Schramm (2), Kevin Speich (1), Simon Speth (2)

 

Nächstes Spiel ist am Sonntag, den 25.02.2018. Gegner ist die HSG Nordsaar. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in der Sporthalle Steinrausch.