HG Saarlouis I – SG Brotdorf/Merzig/Losheim

23:10 (10:6)

 

 Ungefährdeter Heimsieg zum Start in die 2. Spielrunde

 

Die U15 zeigte am Sonntagabend wieder einmal in der Abwehr eine bärenstarke Leistung und ließ über fünfzig Spielminuten nur zehn Gegentreffer zu. Auch im Angriff zeigte die U15 tolle Anspiele an den Kreis, klasse Aktionen von außen und starke Treffer aus dem Rückraum.

Bis dato spielen unsere jungen Next Ones in der Saarlandliga eine wirklich gute Saison und teilen sich nach der 1. Spielrunde gemeinsam mit den Mannschaften von Wiebelskirchen und St. Ingbert-Kirkel die vorderen Tabellenplätze.

Mit dem heutigen Heimspiel in der Steinrauschhalle gegen die SG Brotdorf-Merzig-Losheim startete die Mannschaft von Tom Paetow in die 2. von insgesamt 4 Spielrunden.

Die Saarlouiser Jungs gingen zunächst mit 1:0 in Führung. Bereits in der Anfangsphase merkte man dem Angriff der Gäste an, dass er es an diesem Abend schwer haben wird. Doch unsere Mannschaft brauchte einige Zeit, um richtig ins Spiel zu kommen. In der 7. Spielminute stand lediglich ein mageres 1:1 auf der Anzeigetafel. Bis zur 13. Spielminute konnten wir uns dann mit einem kleinen Zwischenspurt auf 5:1 absetzen. Diesen Vorsprung gab unsere C-Jugend nicht mehr her. Mit 10:6 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit drückten die von Tom Paetow trainierten Jungs der HG Saarlouis dem Spiel schnell ihren Stempel auf. Das Tempo wurde konsequent hochgehalten. Folgerichtig setzten sich die Jungs bis zur 34. Spielminute auf 16:7 ab. Das Spiel war nun bereits entschieden. Unsere Abwehr stand weiterhin sehr sicher und kompakt, für die Gäste aus Brotdorf-Merzig-Losheim war kaum ein Durchkommen. Bis zum Ende bauten die Jungs Ihre Führung auf dreizehn Tore aus und gewannen die Partie letztendlich verdient mit 23:10.

 

Heute waren folgende „Next Ones“ der U15 im Einsatz:

Paul Bauer (1), Oskar Czertowicz, Vadim Durlescu (TW), Lennart Karrenbauer (7), Jonas Kewenig (3), Tim Müller, Elyas Noh (4), Noah Scherschel (TW), Rouven Schneider (2), Johannes Schramm (6), Kevin Speich

Unsere beiden verletzten Spieler, Laurin Karrenbauer und Simon Speth, unterstützten von der Bank aus.

Am kommenden Samstag, 28.10.2017, steht das schwere Auswärtsspiel gegen die SG St. Ingbert-Kirkel auf dem Programm. Anwurf in der Ingobertushalle in St. Ingbert ist um 16:00 Uhr.