HG Saarlouis – SV 64 Zweibrücken

30:23 (17:13)

Erste Bewährungsprobe im ersten Heimspiel bestanden

Mit 30:23 gewinnt die U15 von Pasquale Andolina und Wladi Kurotschkin das Spitzenspiel in der RPS-Oberliga zwischen der HG Saarlouis und dem SV 64 Zweibrücken. Da einige Jungs sich aus dem Kadertraining oder aus der Schule bestens kennen, war dies in jeder Hinsicht ein besonderes Spiel. Die absolut faire Partie hat der Schiedsrichter Till Egler zu jeder Zeit souverän geleitet.

Nachdem unsere Jungs im Vorfeld sowohl in der Qualirunde zur RPS-Oberliga als auch im CAP-Markt-Cup vor Saisonbeginn zwei empfindliche Niederlagen gegen Zweibrücken einstecken mussten, galt es, in der Abwehr die starken Angriffsreihen der Zweibrücker in den Griff zu bekommen und im Angriff selbst unsere Aktionen konsequent auszuspielen und zum Torerfolg zu kommen.

Bis zum Stand von 10:10 in der 15. Minute war das Spiel absolut ausgeglichen. Doch dann gelang es den jungen Next Ones, bis zum Halbzeitstand von 17:13 auf vier Tore wegzuziehen.

In der 2. Halbzeit stemmten sich die Zweibrücker nochmals mit allem gegen die drohende Niederlage. Sie kamen bis auf zwei Tore heran, aber zu mehr sollte es an diesem Tag nicht mehr reichen. In der 43. Spielminute schien die Gegenwehr dann endgültig gebrochen und unsere Jungs setzten sich von einem 23:21 auf ein 29:21 ab. Dieser 6-Tore-Lauf sollte dann die Vorentscheidung sein.

Für die U15 /mC-Jugend der HG Saarlouis waren folgende Spieler im Einsatz:

Alessandro Andolina (TW), Paul Bauer (8), Oskar Czertowicz (3), Silas Geis, Max Josten, Laurin Karrenbauer (2), Lennart Karrenbauer (12), Jonas Kipp (1), Ben Neate, Lukas Peifer (4), Kevin Speich, Lennard Spies, Luca Zapp (TW)