Platz 2 beim „Tournoi International de Noël 2019“ in Strasbourg

Schon frühmorgens um 6:15 Uhr startete unsere U 15 ins weihnachtliche Strasbourg. In einem gut organisierten und qualitativ hochwertig besetzten Turnier zeigten die jungen Next Ones der HG Saarlouis in sechs Spielen eine konstant gute Leistung.

Mit drei Siegen aus drei Spielen in der Vorrunde qualifizierten sich die Jungs souverän für die Endphase. Im Viertelfinale trafen wir auf den Gastgeber aus Strasbourg. Mit 14:8 zeigten die Jungs, dass an diesem Tag mehr für uns drin sein sollte.

Im Halbfinale dann vielleicht unser bestes Spiel. Gegen den Favoriten aus Besançon / ESBM-GBDH waren alle von Beginn an hellwach. Besançon wurde von unserem technisch variablen Spiel überrascht. Und die Abwehr war auf die starken Werfer aus dem Rückraum bestens eingestellt, so dass wir den Franzosen bis zur Hälfte der Partie bereits den Schneid abkauften, womit in der Halle niemand gerechnet hatte.

Damit war der Einzug ins Finale perfekt. Dort wartete die Mannschaft aus Sarrebourg auf uns, die bereits in der Vorrunde als die körperlich mit Abstand stärkste Mannschaft aufgefallen ist. Bis zum 7:7 lieferten wir uns einen offenen Schlagabtausch. Leider haben uns dann zwei Zeitstrafen zurückgeworfen. Den daraus resultierenden Rückstand konnten wir leider nicht mehr egalisieren. Zum Schluss wechselten wir dann nochmals durch, so dass jeder auch im Finale seine Spielanteile erhielt.

Nach dem Schlusspfiff zollten unsere Gegner und ihre Trainer unserer jungen Truppe Respekt für die im Finale gezeigte Leistung und man klatschte sich freundschaftlich ab. Man verabredete sich bereits zu einem „Rückspiel“ im Rahmen eines Freundschaftsspiels.

Die Glückwünsche zu diesem tollen 2. Platz gehen an:

Alessandro Andolina, Paul Bauer, Oskar Czertowicz, Elias Dörr, Silas Geis, Max Josten, Laurin Karrenbauer, Lennart Karrenbauer, Jonas Kipp, Ben Neate, Lukas Peifer, Kevin Speich, Tim Weisenbach, Luca Zapp sowie an die Trainer und Betreuer Pasquale Andolina und Lukasz Czertowicz

Doch damit war noch lange nicht Schluss. Nachdem die Jungs frisch geduscht aus der Halle kamen, warteten bereits der Nikolaus und sein Knecht Alex Ruprecht am Bus. Der Nikolaus las jedem Spieler aus seinem goldenen Buch vor. Danach erhielten alle noch eine Kleinigkeit aus dem Geschenkesack und die gesamte Runde feierte beim bestens gedeckten Buffet.

Doch damit war immer noch nicht Schluss.  Getreu dem Motto „In einem Taxi nach Paris“ ging es auf die Heimfahrt und wir wären bei einer toll aufgelegten Stimmung beinahe alle noch in Paris gelandet… inkl. unserem singenden Nino selbst, aber wir haben uns dann doch entschlossen, wieder umzudrehen. J

DJ Frank, der sich als Orgaleiter bestens präsentiert hat, an dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön. Ein toller Jahresabschluss!

Unserer internationalen Truppe wünschen wir frohe Weihnachten, wesołych świąt i szczęśliwego nowego roku, joyeuses fêtes, merry christmas, buon natale, с Рождеством, mutlu noeller… bis ins neue Jahr 2020.