JSG HUnsrück – HG Saarlouis I

31:26 (14:10)

 
Vom Anpfiff an hatte man als Zuschauer das Gefühl, dieses Spiel wird richtig schwer. So kam es dann auch. Die „Next Ones“ liefen nach gut zwei Minuten einem 2:0-Rückstand hinterher, schafften bis zum 5:5 nach neun Minuten den Anschluss, um dann bis zur Pause mit 14:10 ins Hintertreffen zu geraten.
Im Angriff wurde all zu häufig sprichwörtlich versucht mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, anstatt sich auf die gruppentaktischen Möglichkeiten zu besinnen. Und wenn das mal funktionierte, scheiterten wir vielfach am gut agierenden Schlussmann der Einheimischen. Gravierender noch unser Spiel in der Abwehr. Das Eins gegen Eins fand auf den Schlüsselpositionen mehrfach einfach nicht statt, der Nebenmann musste aushelfen und es entstanden Löcher die die Gastgeber nutzten.
Der Pausenstand entsprach dem Spielverlauf.
Das Trainerteam schien die Mannschaft in der Pause mit ihren Worten erreicht zu haben. Denn es kam eine motivierte bzw. mit Willenskraft ausgestattete Saarlouis Truppe aus den Katakomben und zeigte in den ersten knapp zehn Minuten, warum sie auf dem 2.Platz der RPS-Liga steht.
Die Abwehr (bereits gegen Ende der ersten Halbzeit auf eine 4:2-Formation umgestellt) wirkte wesentlich präsenter als im ersten Abschnitt. Bei Ballgewinnen wurde mit Tempo nach vorne gespielt und dort agierte die HGS nun mit Druck, Übersicht und Willen. So stand es in der 35.Minute plötzlich 18:18 und die Begegnung war wieder offen.
Leider konnten wir dieses Level nicht halten. Die Schlüsselszenen in den anschließenden Minuten, die dieses Spiel zu unseren Ungunsten entschieden, waren Mitte der zweiten Halbzeit vielfach unzureichende Torabschlüsse mit denen wir den Gegner wieder aufbauten. Bis zum 23:21 blieben wir zwar noch dran, aber der Druck wurde mit zunehmender Spielzeit nicht geringer und so setzten sich die Einheimischen bis zum Beginn der Schlussphase mit 29:23 ab. Das war dann die Entscheidung zugunsten der JSG Hunsrück.

Nach Ostern geht es weiter mit dem letzten Heimspiel der Saison am 10.04.2016 um 14:00 Uhr in der Steinrauschhalle Saarlouis.