HG Saarlouis – TV Hochdorf

23:19 (13:7)

 

Spannender Kampf um den zweiten Tabellenplatz

 

Letzten Sonntag hatten wir das Team des TV Hochdorf zu Gast in der Steinrauschhalle. Es sollte ein spannender Kampf um den 2. Tabellenplatz werden. Beide Mannschaften gingen hochmotiviert zur Sache und boten den Zuschauern auf den Rängen ein kampfbetontes Spiel bis zum Schlusspfiff.

In ihrem 3. Heimspiel wollten die HG-Jungs wieder zu alten Stärken finden. So verlief auch die Vorbereitung auf dieses Spiel entsprechend hochkonzentriert, denn man wusste, dass mit den Jungs des TV Hochdorf ein weiterer sehr starker Gegner auf unsere Next Ones treffen würde.

Die Paetow-Jungs begannen sehr konzentriert. In den ersten fünfzehn Minuten wurden die Vorgaben, sicherer Spielaufbau und mit viel Tempo nach vorne spielen, sehr gut umgesetzt. Die Abwehr stand gewohnt stabil und bot dem Gegner kaum ein Durchkommen. Ein 8:2 war das Ergebnis dieser ersten guten Phase.

Doch so sollte es nicht weitergehen. Das Team der Gäste um Trainergespann Eric Abel und Daniela Hook fand nun besser ins Spiel, wirkte in dieser Phase konzentrierter und konnte in den folgenden Minuten die Partie ausgeglichener gestalten. Das Spiel unserer Jungs war nun eher geprägt von überhasteten Aktionen. Pässe wurden ungenau gespielt und im Angriff bzw. in der Abwehr wurde nicht mehr konsequent gearbeitet. So wurde der 6-Tore-Vorsprung bis zur 18. Spielminute halbiert und es stand ein 9:6 auf der Anzeigentafel. In den noch verbleibenden sieben Minuten der ersten Halbzeit konnten die Next Ones jedoch diese Unsicherheiten wieder ablegen und ihre Stärken ausspielen. So stand es zur Halbzeit 13:8.

Die zweite Halbzeit sollte an Spannung noch einiges bieten. Bis zur 33. Spielminute konnten die Next Ones ihren Gegner immer auf Abstand halten. Beide Mannschaften agierten aggressiv und es gelangen auf beiden Seiten gute Abschlüsse. Die Jungs aus Hochdorf steckten zu keiner Zeit des Spiels auf. So kam es, dass eine weitere Schwächephase der Paetow-Jungs nochmals entsprechend genutzt wurde. Bis zur 43. Spielminute wurde im Spielaufbau nicht sauber gearbeitet und auch Ungenauigkeiten bei Pässen und Abschlüssen wurden bestraft. So kam Hochdorf bis auf ein Tor heran. In der 43. Spielminute stand es somit 19:18. Nun galt es, die Nerven zu behalten und wieder konzentriert zu arbeiten. Dies gelang in der Folge sehr gut. Vor allem die Abwehr stand in den letzten Minuten stabil und für die Gäste aus Hochdorf gab es kein Durchkommen mehr. Durch einen 4-Tore-Lauf stand es in der letzten Minute 23:18. Unsere Gäste verkürzten noch einmal durch ein 7-Meter-Tor in der letzten Minute zum Endstand von 23:19.

Durch eine sehr gute kämpferische und konzentrierte Einstellung, vor allem in der Schlussphase, konnten die Jungs von Trainer Tom Paetow weitere zwei Punkte verbuchen und sich den 2. Tabellenplatz in der RPS-Oberliga sichern.

Folgende „Next Ones“ der U15 waren im Einsatz:

Paul Bauer, Oskar Czertowicz, Laurin Karrenbauer, Lennart Karrenbauer (8), Jonas Kewenig (2), Tim Müller (1), Elyas Noh (5), Lukas Peifer, Noah Scherschel (TW), Rouven Schneider (2), Johannes Schramm (4), Kevin Speich (1), Simon Speth, Noah Weinand

 

#NEXTSEASON. #NEXTLEVEL. #NEXTONES.

Das nächste Spiel bestreiten die Paetow-Jungs am kommenden Samstag in Vallendar. Anpfiff ist um 14:00 in der Konrad Adenauer Halle.

Also … wer Zeit und Lust hat fährt mit, um unsere Jungs zu unterstützen. Im Bus sind noch ein paar wenige Plätze frei.