HG Saarlouis I – TuS Wiebelskirchen

37:17 (22:8)

 

Chance perfekt genutzt

Mit einem ungefährdeten Sieg konnten die Jungs von Tom Paetow am vergangenen Samstag in der Stadtgartenhalle zwei Punkte einfahren.

Das war so im Vorfeld nicht zu erwarten, da die Jungs des TuS Wiebelskirchen ihre ersten beiden Spiele souverän gewinnen konnten. Jedoch musste die Mannschaft ohne zwei ihrer Stammspieler in Saarlouis antreten.

Bei gewohnt guter Abwehrarbeit gelang es uns, auch im Angriff von Beginn an die Spielzüge zumeist erfolgreich abzuschließen. So stand in der 17. Spielminute bereits ein 15:4 auf der Anzeigentafel. Dieser Vorsprung konnte kontinuierlich bis zur Halbzeit auf 22:8 ausgebaut werden.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte wurde weiter konzentriert agiert und es sollte kein Zweifel entstehen, dass die Mannschaft die sich bietende Siegchance nutzen werde. Durch gutes Zusammenspiel und sichere Pässe konnte bis zur 38. Spielminute die Führung auf 31:12 erhöht werden.

Auch eine nun kleinere Schwächephase konnte am Sieg nichts mehr ändern. In den letzten Minuten musste die Mannschaft noch aufgrund einer Zeitstrafe in Unterzahl spielen. Aber auch für diese Situation sind die Jungs gut gerüstet. In der von Tom genommenen Auszeit wurden die Positionen perfekt umgestellt und das Ergebnis auf 36:16 und zum Endstand auf 37:17 erhöht.

An dieser Stelle möchten wir Simon gute Besserung wünschen. Er hatte sich in der 1. Halbzeit eine Handgelenkfraktur zugezogen. Wir drücken alle die Daumen, dass du schnell wieder fit bist.

Heute waren folgende „Next Ones“ der U15 im Einsatz:

Paul Bauer (1), Oskar Czertowicz (4), Vadim Durlescu (TW), Laurin Karrenbauer, Lennart Karrenbauer (10), Jonas Kewenig (2), Tim Müller, Elyas Noh (7), Noah Scherschel (TW), Rouven Schneider (6), Johannes Schramm (3), Kevin Speich (3), Simon Speth (1)