Handball-Minis  belagerten die Stadtgartenhalle.

Die Kleinsten sind doch die Größten

 Rund 130 Kinder der Jahrgänge 2009 und jünger belagerten am 17.12.16 die Stadtgartenhalle  Saarlouis  beim schon traditionellen Nikolausturnier  der HG Saarlouis. Statt der gemeldeten 15, waren es diesmal „nur“13 Mannschaften die sich dem Turnierleiter stellten. Zwei Mannschaften hat die Grippewelle vom Turnier abgehalten. Auch so war für spannende Spiele auf gleichzeitig zwei kleinen Minifeldern  mehr als genug gesorgt, sodass immer vier Mannschaften gleichzeitig parallel im Einsatz waren und der überwiegende Rest der Mannschaften sich auf den aufgestellten Sprungkästen, den Matten und mit den Spielgeräten tummeln konnten.

Leichte Aufgaben hatten die fünf Schiedsrichterinnen   Annika, Annina,  Josefine, Lena  und Sarah aus der E-Jugend, die zum ersten Mal als Referees auf der Platte standen und ihre Aufgabe unauffällig und souverän  erledigten. Toll gemacht ihr Mädchen. Ein Super Lob hat auch der Mann an der Uhr, Franz Rudolf Gerath verdient, der das 2 ½  stündige Turnier ohne auch nur eine Minute Verspätung über die Runde brachte.

Auch ja, da waren auch noch die Sportler/innen, die, zum Teil als blutige Anfänger, aber auch schon als „alte Handballhasen“, ihre besten Handballkünste zu zelebrieren versuchten.

Die Vereine Rilchingen/Hanweiler (1),  Altenkessel (2), Fraulautern/Überherrn (2), Merzig/Hilbringen (1),  Schmelz (1),  Elm/Sprengen (1) , Bous/Wadgassen (1) und die HG Saarlouis  (4) nahmen an diesem Turnier der Jüngsten teil

Natürlich fieberten die zahlreichen „Fans“ der Minis mit und jubelten ebenso wie die Kids bei jedem erzielten Tor.

Es wurde also sowohl auf dem Hallenboden als auch auf den Zuschauerrängen nie langweilig.

Ein schönes Bild bot sich den Zuschauern, als nach dem Turnier bei beginnender Dämmerung  alle Kinder mit Musik und ihren Knicklichtern zur Siegerehrung einliefen. Als dann auch noch der Heilige Nikolaus zur Siegerehrung erschien, war die Spannung riesengroß. Er richtet anerkennende Worte an alle Kinder und die Fans. Er erklärte alle Kinder zu Sieger, was bedeutete, dass auch alle Kinder Obst,  Süßigkeiten und je eine Goldmedaille als Siegerpreis erhielten.

Turnierleiter Willibald Lay, der sein 50. Jugend- und Miniturnier organisierte,  vergaß auch nicht, sich bei den Sponsoren und den vielen Muttis und Papis zu bedanken, die die tolle Kuchentheke nicht nur spendierten sondern auch noch den Verkauf  organisierten. Ganz, ganz herzlichen Dank an alle.