Minis werden immer besser.

Trotz einiger Ausfälle durch Krankheit, bissen sich die übrig gebliebenen zehn Steinrausch-Minis beim Turnier in Merchweiler ganz souverän durch das Turnier.

Durch die eingangs erwähnten Ausfälle gehandicapt, mussten fast alle Kinder der beiden gemeldeten Mannschaften sich personell aushelfen, um so auch den vorgegebenen Spielplan gerecht zu werden. Trotz oder gerade auch wegen dieser teilweisen Doppelbelastung, wuchsen dabei einige Kinder im siebten Turnier dieser laufenden Saison einsatzmäßig  geradezu über sich hinaus.

Von den sechs zu absolvierenden Spielen konnte so auch fast alle erfolgreich abgeschlossen werden.

Darius Jonczyk konnte als Betreuer mit seinen Kindern mehr als zufrieden sein. Über das teilweise schon gute Spielverständnis blieb ihm nichts anderes übrig, als sich lobend darüber zu äußern.

 

Unser Bild zeigt die tapferen Mini-Handballer/innen mit den beiden Betreuern. Von l.n.r.: Betreuer Darius Jonczyk, William Lienhard, Jumana Aljabri,

Nele Wasser,  Cecile Lienhard,  Mattis Blasch,  Liam Kuntz,  Katharina Henz,  Charlotte Costaz,  Gabriel Jonczyk,  Jonathan Becker, Trainer Willibald Lay