Nikolaus – Miniturnier der HGS

Viel Begeisterung bei den Weltmeistern von übermorgen

 Rund 110 Kinder aus sieben Vereinen tummelten sich auf dem Hallenboden der Stadtgartenhalle Saarlouis beim schon traditionell stattfindenden Nikolaus- Miniturnier  der HG Saarlouis. In diesem Jahr waren die Kinder der Altersklasse 2010 und jünger und 2011 und jünger eingeladen. Gleichzeitig  auf zwei Mini-Spielfeldern, die Minis spielen quer über das normale  Hallenfeld, kämpften vier „alte“ und neun „junge“ Teams aus Bous/Wadgassen (2), Fraulautern/Überherrn (2),  Merzig/Hilbringen (2),  Schmelz (1),  ATSV Saarbrücken (1), Wiebelskirchen (1)  und HG Saarlouis (4) um Tore und Siege. Da es bei diesen Turnieren nicht so streng nach den Handballregeln geht, haben die jungen Schiedsrichterinnen auch oft richtigerweise falsch für richtig entschieden und den „knallharten Tor-Wurf“ vieler Kinder, auch wenn sie schon mal im Kreis standen,  für gut befunden, sodass letztlich fast alle Kinder auch ihr Erfolgserlebnis hatten.

Richtigerweise werden bei diesen Anfängerturnieren aus psychologischen Gründen auch keine Tore gezählt und keine Sieger gekürt.Bei der Siegerehrung werden daher auch alle Kinder und Mannschaften  zu Siegern erklärt. Nach dem pünktlich beendeten Turnier liefen alle Kinder bei verdunkelter Halle mit Knicklichtern „bewaffnet“ unter riesigem Beifall der vielen Eltern und Fans eine Ehrenrunde in der Halle zur freudig erwarteten Siegerehrung.

Als dann zur Siegerehrung  auch noch der Heilige Nikolaus erschien, hat man bei den meisten Kindern trotz der abgedunkelten Hallenbeleuchtung viele erwartungsfrohe, glänzende Augen gesehen. Im Beisein des Heiligen Nikolaus erhielten alle Kinder als Siegerpreis eine goldene Siegermedaille, Obst und Süßigkeiten. Summa summarum, eine gelungene, reibungslose und pünktlich abgelaufene „Großveranstaltung“ mit den Handballern von übermorgen

Bedanken möchten sich die beiden Organisatoren Sabrina Labusch und Willibald Lay beim Heiligen Nikolaus, der den weiten Weg vom Himmel zu den jungen Handballlern nicht gescheut hat.

Bedanken möchten sie sich auch bei den Mädchen der D-Jugend Annika, Annina, Josefine, Leonie und Sarah für ihre solide und unauffällige Schiri-Leistung.  Dank gebührt aber auch den vielen Muttis und Papis, die nicht nur den Kuchen gebacken sondern auch noch an den Theken die Kuchen und Getränke ausgeteilt haben. Dank gebührt aber auch den Vätern, die nicht nur den Hallenaufbau, sondern auch noch den Abbau mit organisiert haben. Zu guter Letzt aber  noch ein Sonderlob an den Turnierleiter an der Uhr, der es erneut fertig gebracht hat, wie schon so oft, das Turnier auf die Minute genau zu beenden.

Die Organisatoren wünschen allen Kindern, Eltern und Helfern schöne erholsame Schulferien, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen  guten Rutsch ins Neue Jahr 2018.