HG Itzenplitz – HG Saarlouis I

12:18 (4:9)

 

Am frühen Sonntagmorgen ging es für die mE1 nach Wemmetsweiler. Gegner in der Halle am Bahmert war die HG Itzenplitz. Der körperlich überlegene Gegner verlangte unseren Jungs an diesem Wochenende alles ab.

Es war trotz E-Jugend kein Spiel für schwache Nerven. Die Emotionen auf und neben dem Spielfeld ließen einen an hitzige Duelle unserer Bundesligamannschaft erinnnern. Beide Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts und so entwickelte sich eine stark körperbetonte Partie, die wir nach ausgeglichener Anfangsphase bis zur Halbzeit besser in den Griff bekamen. Gestützt auf eine klasse Torhüterleistung und aufopferungsvoll kämpfende HG-Spieler ging es mit einer 9:4-Führung für Saarlouis in die Pause.

Trotz dem Vorsprung von fünf Toren war aber klar, dass die Partie noch nicht gegessen war.

In der zweiten Halbzeit drehte der Itzenplitz-Rückraum stark auf und verkürzte den Rückstand binnen fünf Minuten auf 8:10 . Das Spiel drohte zu kippen. Die Halle kochte und beide Mannschaften wurden lautstark von den frenetischen Eltern angefeuert.

Unsere Jungs mobilisierten nochmals alle Kräfte, packten noch beherzter in der Abwehr zu und schlossen vorne konsequenter ab. So konnte dann die drohende Niederlage nochmals abgewendet werden. Am Ende sprang ein 18:12-Auswärtssieg für die HG Saarlouis heraus, der auch in der Höhe aufgrund der letzten zehn Minuten verdient war.