mE1 gewinnt den Bank1 Trophy Cup 2016/2017

 

In der Finalrunde des Bank1 Saar Trophy Cup trafen unsere Jungs am letzten Samstag in Marpingen auf den HC Dillingen-Dieffeln, die SG Merchweiler-Quierschied und den HC Perl.

Da zeitgleich die Finalrunde der mD1 in Alsweiler stattfand und dort auch Spieler von der E-Jugend im Einsatz waren, standen uns nicht alle Spieler zur Verfügung. Zudem hatte auch einen Teil der Mannschaft die Grippewelle erfasst. So gingen wir mit dünnem Kader in die Finalrunde.

Im Auftaktspiel ging es zuerst gegen den HC Dillingen-Dieffeln. Dort konnten wir uns nach anfänglichen Schwierigkeiten mit zunehmender Spieldauer einen Vorsprung erarbeiten und diesen kontinuierlich ausbauen. Am Ende sprang ein deutlicher Sieg mit 11:2 für uns raus.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die SG Merchweiler-Quierschied. Hier halfen uns unsere Jungs, die in Alsweiler spielten, aus. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für diesen Doppeleinsatz. Wie auch bereits im Halbfinale hatte es auch dieses Spiel in sich. Die spielerisch und körperlich sehr präsenten Spieler der SG verlangten den HG-Spielern alles ab. Es war ein Spiel mit offenem Visier, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Den Zuschauern wurde von beiden Seiten eine klasse Spiel geboten. Schnelles Spiel, schöne Tore und beherztes Anpacken in der Abwehr war angesagt. So kippte das Spiel erst gegen Ende zugunsten der HG Saarlouis. Die Mannschaften trennten sich letztendlich mit 12:10 Toren aus Saarlouiser Sicht. Ein hartes Stück Arbeit war geschafft.

Das dritte und letzte Spiel bestritt die mE1 dann gegen den HC Perl. Hier standen uns die Jungs aus Alsweiler nicht mehr zur Verfügung, so dass wir mit kleinem Kader gegen die starken Perler Jungs antreten mussten. Eines war von Anfang an aber klar. Nur ein Sieg bzw. ein Unentschieden reichten für den Pokalsieg. Da im Handball auf Unentschieden spielen nicht so wirklich geht, gab es nur die Marschrichtung „auf Sieg spielen“. Das setzten die Jungs auch um und kämpften bravourös gegen den HC Perl. Es war ein hochspannendes Spiel. Gegen die kompakte und ordentlich zupackende Abwehr war jedes Tor hart erkämpft. Lange Zeit stand das Spiel auf Messers Schneide. Doch der unbedingte Siegeswille unserer Jungs war unverkennbar. Eine geschlossene Mannschaftsleistung stellte den am Ende hauchdünnen 11:10 Sieg und damit den Pokalsieg sicher.

Herzlichen Glückwunsch nochmals vom Trainerteam für diese tolle Turnierleistung.