Informationen zum Spielbetrieb Saison 20/21

Die Saison 2020/21 der Aktiven- und Jugendmannschaften wird ohne sportliche Wertung beendet.

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,
liebe Freunde des Handballsports im Saarland,

wir befinden uns mit unserem neuen Vorstand und Präsidium noch nicht lange im Amt und müssen uns doch schon mit einer der drastischsten Entscheidungen beschäftigen, wie wir sie in unserem Sport bisher erlebt haben.

Die Pandemie hat die ganze Welt fest im Griff, der Ball in unseren Hallen ruht nun schon sehr lange und es ist bei Weitem noch keine Besserung in Sicht. Als Verband mussten wir uns nun die Frage stellen, was das Beste für die Vereine und die Sportlerinnen und Sportler ist. Deshalb hat sich die Technische Kommission des HV Saar am Freitag, den 22. Januar mit der Fragestellung beschäftigt, wie am besten in Sachen Spielbetrieb zu verfahren ist. Wir sind schnell überein gekommen, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs unter sportlichen sowie gesundheitlichen Aspekten keinen Sinn mehr macht, da zum einen unklar ist, wie lange es noch dauert, bis wir wieder in die Halle dürfen und zeitgleich genauso klar ist, dass wenn man unter dem Gesichtspunkt einer angemessenen Vorbereitungszeit, die im Hinblick auf die Gesundheit unserer kleinen und großen Handballerinnen und Handballer, die Saison irgendwann hätte wiederaufnehmen wollen, dann wäre man an einem Zeitpunkt gelandet, an dem, wenn überhaupt, so wenige Spieltage übrig geblieben wären, dass keine faire sportliche Wertung mehr möglich gewesen wäre.

Deswegen hat die Technische Kommission dem Vorstand des HV Saar folgende Beschlussempfehlung übermittelt, die dieser angenommen hat und die somit in Kraft tritt:

  1. Die Saison 2020/21 der Aktiven- und Jugendmannschaften wird hiermit ohne sportliche Wertung beendet.
  2. Es gibt bei den Aktiven keine sportlichen Auf- und Absteiger. Bei einem freiwilligen Verzicht einer Mannschaft gelten die üblichen Regelungen.
  3. Der Start des Spielbetriebs der Saison 21/22 in den Klassen des HV Saar wird nicht vor dem geplanten Ferienende (29. August 2021) stattfinden, es kann jedoch abweichende Regelungen für Qualifikationen und alle überregionalen Wettbewerbe geben (zum Beispiel RPS-Qualifikation der Jugend).

Damit möchten wir unseren Vereinen maximal mögliche Planungssicherheit gewährleisten und unsere Sportlerinnen und Sportler so gut es geht schützen. Die Sorge um die Zukunft unseres Sports und insbesondere um die Zukunft unserer Jugend im Sport, treibt uns an, gute Ideen zu entwickeln, die eine Alternative für Jugend und Aktive darstellen werden und die wir zu gegebener Zeit den Vereinen zukommen lassen, in der Hoffnung, dass die Türen unserer saarländischen Hallen nicht mehr zu lange verschlossen bleiben.

Und das ist auch das Stichwort, mit dem ich meine Zeilen beenden möchte: Hoffnung! Die kann uns nämlich niemand nehmen und der Tag wird kommen, an dem wir alle wieder in der Halle sein werden, um der wirklich schönsten Nebensache der Welt nachzugehen: Handball.

Wir halten euch weiterhin über unsere verschiedenen Kanäle auf dem Laufenden, bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Lukas Maximilian Huwig
Vizepräsident Spieltechnik HV Saar