An den Grundschulen Steinrausch und Beaumarais kam keiner vorbei.

Handball-Grundschulmeisterschaft 2019 ging an zwei Saarlouiser Grundschulen

Saarlouis ist nicht nur die heimliche Hauptstadt des Saarlandes und die Handballhochburg bei den Aktiven und den älteren Jugendspielern sondern auch bei den jungen Grundschülern. Seit 2003 bemüht sich und betreut Willibald Lay einige Saarlouiser Grundschulen bei diesem Wettbewerb. Sein Revier war und sind unter anderem die Steinrauschschule, die Bruchwiesenschule Beaumarais, die Römerbergschule Roden und die Vogelsang Schule Saarlouis.

Der Handballwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ wird bisher immer für die Minis, das sind die Kinder der 1. und 2. Klassen, in diesem Jahr für die Jahrgänge 2011und jünger, sowie für die „Großen“, das sind die Kinder der 3. u. 4. Klassen, diesmal für die Jahrgänge 2008 und jünger ausgetragen.  In all den Jahren gelang es Lay in diesen beiden Altersklassen 14 Mal den Titel des  Grundschulmeisters, sieben Mal den zweiten Platz und sieben Mal den dritten Rang mit nach Saarlouis zu holen. Natürlich ging er in den Wettbewerben nicht immer nur mit je  einer Mannschaft einer Schule, sondern oftmals mit zwei oder gar drei Teams aus einer Schule an den Start und richtete in diesem Jahr die Turniere Nr.33 und 34 in der Steinrauschhalle aus, wofür er sich ausdrücklich beim Sportamt der Stadt Saarlouis bedankt.

Im letzten Jahr 2018 und in diesem Jahr gelang ihm jeweils das Doubel: Die Steinrauscher konnten  bei den Minis und die Beaumaraiser Schüler bei den Großen den Siegerpokal mit in ihre Schule nehmen.

In diesem Jahr waren bei den Minis saarlandweit 18 Mannschaften am Start. Im ersten Turnier  für die Saarlouiser Schulen schalteten unsere beiden Mannschaften von Steinrausch und Beaumarais die Teams von, St. Oranna Berus  und die Grundschule Dreiländereck Perl aus.  Im  Finalturnier am 04.06. in Gersweiler wurden die sechs letzten Mannschaften, neben Beaumarais und Steinrausch waren noch die Schulen Altenkessel, Rilchingen/Hanweiler,  Marpingen und Illingen am Start,  in zwei Dreiergruppen eingeteilt. Beaumarais wurde in ihrer Gruppe Erster und Steinrausch in der anderen Gruppe Zweiter. In den Überkreuzspielen der je beiden Ersten der beiden Gruppen setzte sich Altenkessel gegen Illingen durch und Steinrausch ließ den Kameraden von Beaumarais keine Siegchance. Im kleinen Finale um Platz drei ging dann Beaumarais als Sieger gegen Marpingen vom Platz. Im Finale um den Titel des Schulmeisters trafen  die ausgeglichenen Teams von Altenkessel und Steinrausch erneut aufeinander.

Das Spiel war bis zur letzten Minute vollkommen ausgeglichen. Zehn Sekunden vor Schluss gelang es den Steinrauscher Buben mit 10:9 in Führung zu gehen. Ein banger Moment dann aber zwei Sekunden vor dem Abpfiff, als Altenkessel nochmals einen Freiwurf zugesprochen wurde, der aber von der Abwehr abgefälscht wurde.

Beide Saarlouiser Schulen können mit einem dritten und einem ersten Platz bei den Minis mehr als zufrieden sein. Die drei ersten Mannschaften erhielten vom Ministerium und vom Handballverband  je einen Pokal und jeder Spieler einen Sportbeutel und eine Urkunde  als „Siegprämie“.

 

Bei den Großen bewarben sich gleich 24 Mannschaften um den Titel des Grundschulmeisters. Auch hier ging Lay mit je einer Mannschaft von Steinrausch und Beaumarais in die Turnierrunde. Zum Turnierstart am 09.04. in der Steinrauschhalle, hatten es  die Saarlouiser Jungs von Steinrausch und Beaumarais mit der Schule St. Oranna Berus, Professor-Ecker-Schule Lisdorf, Gutberg Saarwellingen und der Grundschule Brotdorf zu tun. Nach den Überkreuzspielen der beiden ersten der zwei Dreiergruppen konnte dann Beaumarais gegen Berus mit 9:4 und Steinrausch gegen Brotdorf mit 5:2 siegreich bleiben.

Beide Sieger hatten sich damit für die Zwischenrunde am 17.05. in der Herrmann-Neuberger Sporthalle in Völklingen qualifiziert. Die Bruchwiesenschule Beaumarais hat sich hierbei ohne Niederlage gegen Heidstock –Luisenthal, Dreiländereck Perl und Steinrausch als Sieger für das Endspiel in Theley empfohlen. Auch Steinrausch schied mit 2:4 Punkten aus dem Wettbewerb aus.

Im Rahmen des Finalturniers der Mädchen  am 17.05. in Theley ging letztendlich das echte Endspiel der „Großen“ Buben zwischen Beaumarais und Altenkessel über 2×20 Minuten über die Bühne. In diesem Finale von zwei technisch und taktisch bereits sehr guten Teams setzen sich am Ende die Beaumaraiser verdient mit 25:22 durch. Natürlich kannte der Jubel der Beaumaraiser Buben, genauso wie der „Mini-Meister“ Steinrausch nach ihren Sieg bei ihrem Sieg eine Woche zuvor, keine Grenzen.

Das Ministerium und der Handballverband überreichten an die beiden Mannschaften je einen Pokal, Handbälle für die Schule und für jeden Spieler eine Sieger-Urkunde.

 

Ein großes Dankeschön richtete Willibald Lay an Claudia Schickotanz , die seit einigen Jahren schon das Amt der Schulsportbeauftragten des Handballverbandes Saar leitet und gleichzeitig Kontaktfrau zum Sportministerium ist. Sie ist auch federführend verantwortlich für die Organisation und Durchführung dieser Schulturniere auf Landesebene.

Unser Bild zeigt die Schulmannschaft der „Großen“ der Grundschule  Beaumarais, die den Meister-Pokal ungeschlagen nach Saarlouis mitnehmen konnte.

Links auf dem Bild Lehrerin Frau Silke Nicola mit Helfer und Co-Trainer Rüdiger Marquwordt es fehlt Trainer Willibald Lay.

 

Unser Bild zeigt den Grundschulmeister 2019 der Mini-Handballer von der Grundschule Steinrausch mit Siegerpokal und Trainer Willibald Lay

 

Unser Bild zeigt die Minis der Grundschule Beaumarais, die im Finalturnier Rang drei belegten mit Trainer Willibald Lay.