mE1 und mE2 qualifizieren sich für die zweite Pokalrunde

 

Für unsere mE2 ging es am vergangenen Samstag zur ersten Pokalrunde nach Wiebelskirchen. Gegner waren neben dem Ausrichter TuS Wiebelskirchen nur noch die SG TuS Brotdorf/TV Losheim. St. Ingbert hatte abgesagt.

Im ersten Spiel trafen wir auf Brotdorf/ Losheim. Nach einer 1:0-Führung ließen wir uns, unterstützt durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, das Spiel aus der Hand nehmen. Die Mannschaft war verunsichert und fand nicht zu ihrem Spiel. Das nutzte unser Gegner aus und konnte sich auf 4:1 absetzen. Zwar konnten unsere Jungs den Abstand wieder auf 3:4 verkürzen, doch durch unkonzentriertes Spiel der HG setzte sich die SG wieder ab und gewann am Ende verdient mit 9:7.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen TuS Wiebelskirchen. Dort fanden unsere Jungs gut ins Spiel und führten schnell mit 4:0. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt das Spiel gut im Griff. Unerklärlicherweise gab es dann einen Riss in unserem Spiel. Anstelle den Sack zu zumachen, wurden vorne reihenweise Bälle weggeworfen. Dadurch machten wir unseren Gegner unnötigerweise stark. Der nutzte das prompt und holte Tor um Tor auf. So stand am Ende ein aus Saarlouiser Sicht enttäuschendes 5:5. Nur dank der höheren Niederlage vom TuS Wiebelskirchen gegen die SG Brotdorf/Losheim sind wir weiter gekommen.  In der zweiten Runde muss sich unsere Mannschaft gewaltig steigern, wenn sie das Endturnier erreichen wollen.

Unsere mE1 trat am vergangenen Sonntag in Illingen an. Da auch dort mit dem VTZ Zweibrücken eine Mannschaft abgesagt hatte, ging es in der ersten Runde für uns nur gegen die JSG HF Illtal und die HSV Merzig/Hilbringen.

Das erste Spiel bestritten wir gegen die JSG. Dort war unsere Mannschaft klar überlegen und siegte mit 20:1. Ein Lob aber an unseren Gegner, der trotz dem hohen Rückstand nicht aufgab.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den HSV Merzig/Hilbringen. Auch dort ließen unsere Jungs nichts anbrennen und sorgten sehr schnell für klare Verhältnisse. Am Ende stand ein ungefährdeter 13:4-Sieg für unsere Mannschaft.

So zogen wir souverän in die zweite Pokalrunde ein. Dort werden uns aber sicherlich schwerere Aufgaben erwarten. Doch in dieser Form sollte unsere Mannschaft in der Lage sein, das Endturnier zu erreichen.