DJK Roden größte saarländische Delegation

Beim diesjährigen 37. Diözesantag des DJK-Diözesanverbandes Trier stellte unsere Abordnung die stärkste Gruppe aller anwesenden saarländischen Vereinsvertreter. Sechs Mitglieder, darunter unser Ehrenvorsitzender Franz Rudolf, vertraten unsere Interessen bei diesem Treffen.

Der in diesem Jahr zweitägige Diözesantag bei der DJK Andernach begann mit obligatorischen Grußworten, gefolgt von einer Podiumsdiskussion von Vertretern aus Politik und Sport und einer Showeinlage der Tanzgruppe der DJK Ochtendung.

Noch vor der Mittagspause konnten die Anwesenden den Impulsvortrag des DJK-Ehrenvorsitzenden Volker Monnerjahn genießen, der im Hinblick auf das bevor-stehenden 100jährige Bestehen der DJK die Geschichte, die Gegenwart, aber auch die Zukunft der DJK in den Blick nahm, zum Nachdenken anregte, und dazu ermutigte, die aktuelle Situation gerade im Hinblick auf Themen wie Vereinsbindung oder Verantwortung übernehmen als Chance zu sehen. Er hob die Werte der DJK als das Alleinstellungsmerkmal hervor, übersetzte DJK aber auch mal anders:

Dynamisch    Jung    Kreativ

Am Nachmittag folgte die Delegiertenversammlung. Einstimmig wurde Bernd Butter von der DJK Ochtendung als Nachfolger des verstorbenen Franz Dir gewählt. Die weiteren Vorstandsämter wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt oder dort  wo ein Wechsel anstand, neu besetzt. Der Kassenbericht brachte die Gemüter ebenfalls nicht in Wallung. Nach dem sich die DJK Oberwesel als Ausrichter des nächsten Diözesantages bereit erklärte, endete die Delegiertenversammlung und die Teilnehmer hatten den späten Nachmittag zur freien Verfügung.

Abends trafen sich alle wieder, um bei gutem Essen und Musik einen kurzweiligen Abend zu verbringen, der vorrangig zum Austausch und Netzwerken genutzt wurde.

Den Abschluss des 37. Diözesantages bildete dann am Sonntagmorgen der von der DJK-Sportjugend gestaltete Gottesdienst mit Bannereinzug, zu dem auch Volker Teklick, Dechant des Diözesanverbandes Trier, aus Marpingen angereist war.

Auch für die Vertreter der DJK Roden ging damit ein interessantes, informatives und schönes Wochenende im Kreise der DJK zu Ende.