Männl. D1 einfach nicht zu schlagen: Nach dem Saarlandpokal nun auch die Saarlandmeisterschaft

Die männliche D1 der HG Saarlouis konnte in der vergangenen Saison 2018/19 nicht nur den Saarlandpokal, sondern auch in letzter Sekunde noch die Saarlandmeisterschaft feiern.

Die Mannschaft ist neben der 1. Damenmannschaft die einzige Jugendmannschaft die in der zu Ende gehenden Saison eine Meisterschaft in der Pflichtspielrunde nach Saarlouis holen konnte.

Im Gegensatz zu den Aktiven Mannschaften und den älteren Jugendmannschaften A, B u. C, die bekanntlich eine Hin- u. Rückrunde austragen, wird in den beiden unteren Jugendklassen D u. E zuerst eine Vorrunde ausgetragen in regionale Bezirksklassen. Je nach Platzierung in den einzelnen Bezirksklassen werden dann alle Mannschaften je nach Tabellenstand landesweit in Leistungsstaffeln eingeteilt.

Aber der Reihe nach.

In der Vorrunde tat sich die D1 in der Staffel 1 West anfangs noch gegen die Mannschaft aus Völklingen sehr schwer, zeigte dann aber schon gegen Fraulautern/Überherrn und Brotdorf ein ganz anderes Gesicht und siegte dort nach starker Leistung mit deutlichen Ergebnissen!

Im Folgespiel gegen Merzig sah man dann wieder ein enges und umkämpftes Spiel. Keine der beiden Mannschaften schenkte sich etwas, jedes Tor musste hart erkämpft werden. Leider verlor man im letzten Angriff der Partie die Nerven und somit auch die Chance auf den verdienten Ausgleich.

In den nachfolgenden Spielen behielt die Mannschaft ihre Nerven und konnte ungefährdete Siege über Perl und Schmelz/Lebach einfahren.

Durch nur eine Niederlage wurde die Mannschaft dann für die einfache Rückrunde in die Leistungsstaffel 1 gesetzt!

In dieser neu sortierten Staffel 1 der acht besten Mannschaften des HVS sollte das erste Spiel dann gegen den Rivalen aus Merzig sein. Leider fand dieses Spiel nicht statt, da das Saarlouiser Team aufgrund Spielermangels nicht antreten konnte.

Grund: Vier Spieler waren mit der Schule in Ski-Freizeit und ein Spieler war krank. Da Merzig einer Spielverlegung nicht zustimmte, wurde dieses Spiel mit 1:0 für Merzig gewertet. Fürwahr keine faire sportliche Geste der Merziger Mannschaftsführung.

Die darauf folgenden Spiele gewannen unsere Jungs ganz souverän. Nachdem Merzig unerwartet gegen Merchweiler/Quierschied zwei wichtige Punkte liegen ließ, wussten wir, dass wir das Ziel Saarlandmeisterschaft jetzt noch erreichen können. Sowohl Merzig als auch wir hatten bis dato also je zwei Minuspunkte auf dem Konto.

Die daher noch mögliche Meisterschaft im Hinterkopf, musste die D1-Jugend nochmals alles geben um die Tordifferenz gegenüber Merzig möglichst hoch zu treiben. Und so legte man sich dann in den beiden letzten Spielen gegen Nordsaar mit 41:18 und im letzten Spiel der Saison gegen Zweibrücken mit 30:13 ganz schön mächtig ins Zeug.

Merzig konnte in ihrem fast zeitgleich ausgetragenen Spiel die Tordifferenz nicht mehr ausgleichen bzw. übertreffen und somit konnte die Mannschaft der HGS die Saarlandmeister – Krone nach Saarlouis bringen!

Einhelliger Tenor der Mannschaft, der Eltern und der beiden jungen HGS-Trainer Marvin Klein und Patrik Nicola: Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Jetzt können die Saarlouiser Buben ihre Meister-T´Shirts guten Gewissens doch noch überstreifen.

 

Herzlichen Glückwunsch an die junge, tüchtige Mannschaft und die beiden Trainer Marvin Klein und Patrick Nicola.

 

Unser Bild zeigt die überglückliche D1-Jugend der HG Saarlouis nach dem letzten Spiel gegen SV Zweibrücken (30:13)

Hinten v.l.n.r.: Trainer Marvin Klein,  Joel Ikeh,  Collin Heintz,  Oskar Czertowicz,  Lennard Spies,  Trainer Patrick Nicola.

Vorne v.l.n.r.: Elias Dörr, Philipp Pohlig,  Silas Geis, Alessandro Andolina und Yannick Fontaine.

Es fehlt Laurin Karrenbauer- er war gleichzeitig mit der C1 unterwegs.

 

 

Auch die männl. D2 hat sich in der Staffel 2 hervorragend geschlagen.

Der überwiegend jüngere Jahrgang der D2 hat sich in der einfachen Vorrunde der Staffel Bezirksklasse Süd schon ganz ordentlich mit einem dritten Platz ganz toll geschlagen. Nach der Niederlage im ersten Spiel gegen Saarbrücken West 1 ließen die Jungs in den darauf folgenden Spielen nicht die Köpfe hängen. Durch individuell starke Verbesserung der jungen Truppe konnten sie mit kämpferisch starker Leistung die darauf folgenden Spiele gewinnen. Am letzten Spieltag aber, als es um die Quali für die Elitestaffel 1 ging, versagten gegen den bis dahin verlustpunktfreien Ersten Riegelsberg 1 die Nerven. Wir verloren etwas unglücklich mit zwei Toren Unterschied und mussten daher mit dem undankbaren dritten Tabellenplatz vorlieb nehmen. Im Falle eines Sieges hätte man mit den vereinseigenen Kameraden den Weg in die Staffel 1, vergleichbar mit der Saarlandliga, in der Rückrunde nehmen können.

So mussten die Jungs den Weg in die landesweite Staffel 2 nehmen. In dieser Rückrunde ging es vor allem darum, den Rückhalt in der noch jungen Truppe weiter zu stärken und weiter zu entwickeln, um in der nächsten Saison 2019/20 die Staffel 1 anzupeilen. Trotz allem gelang es den Jungs in der zu Ende gegangenen Runde den dritten hervorragenden Platz in der Staffel 2 zu belegen. Dass ihnen das gelang, gegen, mit einer Ausnahme nur ersten Garnituren der anderen Mannschaften, zeigt, dass die Jungs für die kommende Runde im Herbst schon jetzt gut gerüstet sind.

 

Auch hier geht ein besonderer Dank an die eifrigen Jungs und die beiden Trainer Marvin Klein und Patrick Nicola. Nur weiter so und immer am Ball bleiben.