Handball-Mini-WM für F-Jugend-Mannschaften am 01.12.18 in Saarlouis

Norwegen wird Mini-Handball-Weltmeister 2018 beim HV Saar

Insgesamt sechzehn Mannschaften hatten sich angemeldet und im Vorfeld der Handballweltmeisterschaft der Großen ihren eigenen Mini-Weltmeister ausgespielt.

Bereits am frühen Morgen waren die Mannschaften angereist. Die Organisatoren Johannes Birringer, Minibeauftragter HV Saar, und Willibald Lay, HG Saarlouis, durften zur Eröffnung der Veranstaltung keinen Geringeren als den Oberbürgermeister der Stadt Saarlouis, Peter Demmer, begrüßen. Dieser überbrachte in seiner Grußbotschaft einen Handball gestiftet vom Bundesaußenminister Heiko Maas. Der Handball-Verband Saar bedankt sich an dieser Stelle bei zwei Politikern, die bekanntlich dem Sport sehr verbunden sind.

Den WM-Gruppen entsprechend wurden im Vorfeld die teilnehmenden Mannschaften einer Nationalmannschaft zugelost. Sie vertraten „ihr Land“ sichtbar mit Nationalflagge und hörbar mit der jeweiligen Nationalhymne.
Wir wollten unserem Handballnachwuchs mit der Mini-WM Spaß und Freunde am Handballsport vermitteln. Wer letztlich Weltmeister wurde, war fast nebensächlich.
Die Schiedsrichter waren angehalten, pädagogisch zu pfeifen. Es wurden also nicht alle Regelverstöße geahndet, anders als bei einem Mini-Turnier wurde aber auch nicht alles durchgehen gelassen.

Tolle Gruppen- und die nachfolgenden Ausscheidungsspiele zeigten, dass der Handballsport im Kinderbereich auch weiterhin auf einem guten Weg ist. Ob Mädchen oder Junge, die Qualität in der Ausbildung ist hervorragend. Verbissen wurde sich in den Zweikämpfen durchgesetzt. Die Kinder gaben keinen Ball verloren. Würfe, kraftvoll und bereits technisch sehr ausgereift, ließen den Torhütern oft keine Abwehrchance.

Alle Spiele wurden sicher und mit sehr viel Gefühl von C-Jugend-Spielern der HG Saarlouis geleitet. Die Turnierleitung sorgte für einen zeitlich geordneten Ablauf. Bis auf kleinere Blessuren gab es keine Verletzungen. Voller Stolz trugen die Kinder ihre jeweiligen Landesflaggen und Landesschilder zu jedem Spiel herein. Beim Highlight standen die Finalteilnehmer wie ihre großen Vorbilder fest zusammen und lauschten den beiden Nationalhymnen.

Welch ein dramatisches Finale erlebten die zahlreichen Zuschauer in der Stadtgartenhalle. Mit Norwegen (HG Saarlouis) und Deutschland (VTZ Saarpfalz) hatten sich die beiden besten F-Jugend-Mannschaften dieser Mini-WM ins Finale gespielt. Beide Teams spielten jederzeit auf Augenhöhe. So war es wenig verwunderlich, dass es nach der regulären Spielzeit 7:7 unentschieden stand. Letztlich sollte der letzte Wurf zehn Sekunden vor Ablauf der Verlängerung zugunsten Norwegens zum 8:9 das Endspiel entscheiden.

Am Ende waren sich alle einig, dass dieses Mini-Turnier ein ganz besonderes Erlebnis für Spielerinnen, Spieler, Trainer und Eltern war.

Bemerkenswert ist sicherlich die Tatsache, dass alle Mannschaften, auch diejenigen, die bereits in der Vorrunde ausgeschieden waren, bis zum letzten Finalspiel in der Halle blieben und somit dem Endspiel auch den Rahmen boten, den dieses Turnier verdient hatte.

Die Siegerehrung wurde durch den Präsidenten des Handball-Verbandes Saar, Eugen Roth, höchstpersönlich vorgenommen. Alle Teilnehmer erhielten T-Shirts mit dem Logo der Handball-WM und Urkunden sowie vom Ausrichter gespendete kleine Präsente. Die ersten drei Teams erhielten natürlich auch ihre Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Der Dank des Handball-Verbandes Saar geht an den DHB, der die Materialien für das Turnier zur Verfügung gestellt hat, dem Team der HG Saarlouis um Willibald Lay für die Ausrichtung, den Jung-Schiedsrichtern, Herrn OB Peter Demmer und Bundesaußenminister Heiko Maas.

Johannes Birringer

 

Teilnehmer:

 

Gruppe A
Deutschland VTZ Saarpfalz 1
Frankreich JSG Süd-Ostsaar
Russland SV64 Zweibrücken
Brasilien JSG Bous/Wadgassen 2
Gruppe B
Spanien DJK Oberthal
Kroatien HG Saarlouis 2
Island JSG Saarbrücken West 2
Bahrain JSG Bous/Wadgassen 1
Gruppe C
Dänemark JSG HF Illtal
Norwegen HG Saarlouis 1
Tunesien JSG Saarbrücken West 1
Chile VTZ Saarpfalz 2
Gruppe D
Schweden TuS Elm/Sprengen
Ägypten HC Perl
Argentinien HSG Fraulautern/Überherrn
Katar HSG Spiesen-Elversberg

 

 

 

Ergebnisse:

 

Partie Heim Auswärts
Vorrunde
A1 Deutschland Frankreich 5 2
A2 Russland Brasilien 9 4
A3 Deutschland Russland 13 3
A4 Frankreich Brasilien 5 1
A5 Deutschland Brasilien 15 0
A6 Frankreich Russland 1 8
B1 Spanien Kroatien 5 6
B2 Island Bahrain 6 1
B3 Spanien Island 2 11
B4 Kroatien Bahrain 5 6
B5 Spanien Bahrain 5 3
B6 Kroatien Island 2 7
C1 Dänemark Norwegen 2 15
C2 Tunesien Chile 6 8
C3 Dänemark Tunesien 7 6
C4 Norwegen Chile 12 7
C5 Dänemark Chile 2 10
C6 Norwegen Tunesien 11 2
D1 Schweden Ägypten 3 7
D2 Argentinien Katar 4 7
D3 Schweden Argentinien 4 15
D4 Ägypten Katar 4 4
D5 Schweden Katar 4 12
D6 Ägypten Argentinien 3 5
Viertelfinale
V1 Deutschland Spanien 8 1
V2 Island Russland 8 7
V3 Norwegen Argentinien 8 3
V4 Katar Chile 6 7
Halbfinale
H1 Deutschland Island 8 5
H2 Norwegen Chile 12 2
kleines Finale Island Chile 14 6
Finale Deutschland Norwegen 8 9 n.V

 

Endergebnis:

  1. Norwegen – HG Saarlouis
  2. Deutschland – VTZ Saarpfalz
  3. Island – JSG Saarbrücken-West