Spitzenjugendhandball in Saarlouis beim KFZ-Sachverständiger Bro Cup

Vergangenes Wochenende war die Saarlouiser Stadtgartenhalle Schauplatz eines hochklassigen A-Jugend-Handballturniers. Die Mannschaften aus Essen, Hanau, Friesenheim, Wallau-Massenheim und die heimische HG Saarlouis lieferten sich im Kampf „Jeder gegen Jeden“ packende Duelle.

Trainer Daniel Altmeyer wollte dieses Turnier zur ersten Standortbestimmung in der Vorbereitungsphase nutzen und so ging die Mannschaft im ersten Turnierspiel gegen Wallau-Massenheim gleich sehr konzentriert zur Sache. Am Ende wurde es eine deutliche Angelegenheit für die Heimmannschaft, die sich mit 32:21 deutlich gegen den Oberligisten durchsetzen konnte.

Im zweiten Turnierspiel tat sich die favorisierte Bundesligamannschaft aus Hanau deutlich schwerer gegen die junge Mannschaft aus Friesenheim und konnte nach einem engen Spiel erst in der Endphase auf vierTore Vorsprung davon ziehen.

Im dritten Spiel stieg Turnierfavorit Tusem Essen ins Geschehen ein und konnte sich gegen Wallau-Massenheim ebenfalls deutlich durchsetzen. Dabei bleibt zu erwähnen, dass Wallau bereits im ersten Spiel einige Verletzte zu verzeichnen hatte und auch im Spiel gegen Essen leider weitere Ausfälle hinzu kamen. Am Ende erklärten sich sogar Essener Spieler bereit das Trikot zu tauschen, um das Spiel sauber zu Ende zu bringen. Ein Zeichen des hohen Fair-Plays der Essener Truppe. Die vielen Ausfälle bewogen die Mannschaft aus Wallau dazu, das Turnier schließlich zu verlassen.

Das anschließende Spiel gegen Hanau, ebenfalls in der JBHL West, konnten die Lokalmatadoren aus Saarlouis überraschend hoch mit zwölf Toren Vorsprung gewinnen. Auch Essen konnte sich im letzten Spiel des Tages gegen Friesenheim schadlos halten und so war klar, dass das am kommenden Tag folgende Spiel Saarlouis gegen Essen ein vorweg genommenes Endspiel darstellen sollte.
Voller Euphorie ging die HGS in das Spiel gegen die Top-Mannschaft aus Essen. Nach anfänglichen Problemen fing sich die HG Saarlouis schnell und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Letztendlich verloren die Saarlouiser Jungs das Spiel mit nur einem Tor. Somit war der Turniersieg unmöglich.

Im abschließenden Spiel gegen Friesenheim gaben sich Jungs von Altmeyer keine Blöße und sicherten sich durch einen hohen Sieg den zweiten Platz.
Die Bilanz des Turniers war eine gute: Drei hohe Siege und eine knappe Niederlage, nur ein Tor war man am Turniersieg vorbei geschrammt.

Die Pokalübergabe wurde durch Raphael Schäfer in Vertretung von Frau Ministerin Bachmann, welche die Schirmherrin des Turniers war und Landrat Patrick Lauer in Anwesenheit von Richard Jungmann und dem Namensgeber Johannes Bro ausgegeben.
Die Platzierungen des Turniers:
1.Tusem Essen
2.Hg Saarlouis
3.Hsg Hanau
4.Friesenheim