SV Bous II – HG Saarlouis III

9:12 (3:7)

Gelungenes Debüt der 3. Mannschaft in der B-Liga

Am Sonntagabend ging es endlich für unsere neu formierte 3. Damenmannschaft los.

Die Mannschaft wurde komplett neu aufgestellt und die überwiegende Anzahl der Spielerinnen sammelt nun erstmals Erfahrungen

in einer Erwachsenenmannschaft.

Die Mädels waren zwar nervös, aber dennoch motiviert die beiden Punkte auf ihrem Konto zu verbuchen.

Zu Beginn merkte man den Spielerinnen ihre Nervosität auch an. Im Angriff wollte es nicht so recht funktionieren, doch die Abwehr stand sicher

und ließ den Gastgeberinnen nur wenig Freiraum.

So konnten die Mädels sich erstmal bei der 4:0-Führung ein Polster herausarbeiten, ehe Bous durch zwei Strafwürfe auf zwei Tore verkürzen konnte.

Dennoch behielten die jungen Spielerinnen die Nerven und konnten – angeführt von einer gut aufgelegten Anja –

ihre Führung bis zur Halbzeit wieder auf 3:7 ausbauen.

Die zweite Spielhälfte begann ähnlich der Ersten. Allerdings taten sich nun auch immer wieder Lücken in der Abwehr auf,

die unsere Gastgeberinnen zu nutzen versuchten.

Die meisten Würfe jedoch konnte Anke im Tor entschärfen, die heute wirklich einen Sahnetag erwischt hat.

Zwar konnten auch unsere Mannschaft ihre Chancen nur teilweise nutzen,aber dennoch änderte das nichts an dem verdienten 9:12-Sieg der Mannschaft.

In den nächsten Trainingseinheiten müssen die Spielerinnen noch an ihrem Zusammenspiel feilen (und vielleicht auch an der 7m-Ausbeute 😉 ).
Aber alles in allem war es ein gutes Spiel einer ganz jungen Mannschaft, auf dem sich aufbauen lässt. Und wenn die Mannschaft ersteinmal ihre Nervosität ablegt und jeder etwas Selbstvertrauen gefasst hat, werden die nächsten Punkte bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, den 27.09.2015 um 20 Uhr in der Stadtgartenhalle statt. Zu Gast ist dann

die zweite Mannschaft des FC Schwarzerden.

Es spielten: Anke Graß (Tor), Anna Lena Kaub, Lisa-Marie Backes, Alisa Kaluza, Anahita Seyed Sadjjadi (3), Martina Jacob, Anja Kerber (5), Lena Paul, Manou Engler (4/2)