TuS Brotdorf II – HG Saarlouis II

20:26 (9:15)

Zweite Damen nehmen erneut Punkte mit nach Hause.

Das war ein hartes Stück Arbeit in Brotdorf. Wir kamen keineswegs gut ins Spiel und mussten bis zum 6:4 einem Rückstand hinterherlaufen. Die Gastgeber gaben Gas und konnten durch schnelle Bälle nach vorne einfach Tore erzielen.
Interimstrainer Christoph stellte den Angriff sowie die Abwehr um und glücklicherweise wurde daraufhin unser Spiel besser. In der Abwehr standen wir wieder als Einheit und kam daraus resultierend zu leichten Treffern vorne. Mit einem Lauf von 3:11 gingen wir letztendlich mit 9:15 in die Pause.

Mit einer klaren Kabinenansprache kamen wir aus der Pause zurück und begannen gleich wie die 🚒 . Nach dreiundvierzig Minuten stand es 11:23 für uns und jeder hätte meinen können, dass wir hier nichts mehr liegen lassen.

Aber da kamen ja wie immer noch unsere hektischen zehn Minuten, die wir irgendwie noch nicht ablegen können. Fehlpässe nach vorne, zu schnelle Torabschlüsse und eine unkonzentrierte Abwehr führten dazu, dass Brotdorf nochmal bis auf sechs Tore rankommen konnte.
Einzig die Sirene zum Spielende hatte uns davor gerettet hier doch noch mit leeren Händen heim zu fahren.
Ein 20:26 am Ende, erneut zwei Punkte auf dem Konto und viel Arbeit für die kommende Woche.
Denn schon am Samstag, den 16.11.2019 spielen wir dann in Überherrn gegen den aktuellen ungeschlagenen Tabellenführer. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Klar ist, dass wir hier unsere Fehlerquote minimieren müssen. Alles wird bestraft werden.

Vielen lieben Dank an Christoph und Tabea, die sich bereit erklärt hatten, als Trainerduo einzuspringen. Ebenso Danke an Taschi und Kira, die tatkräftig mitgespielt haben. Uuund zuguter Letzt auch ein Dank an die zahlreichen Fans über die wir uns sehr gefreut haben.

Wir hoffen, dass einige nächsten Samstag den Weg in die Halle nach Überherrn finden und uns unterstützen. Wer weiß, vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung 😊