HG Saarlouis II – TV Losheim

27:22 (18:11)

 

Am vergangenen Sonntag hatten wir die Mannschaft aus Losheim zu Gast. Da wir uns im Hinspiel nach einem sehr schwachen Start (das erste Tor für uns fiel nach 20 Minuten) doch noch mit einem 19:13 Sieg durchsetzen konnten, wussten wir das Losheim im Rückspiel noch eine Rechnung zu begleichen hatte. Die Gäste traten folglich auch mit einem kompletten Kader an. Aus unserer Sicht wussten wir zu Beginn der Woche nicht einmal, ob wir überhaupt eine spielfähige Mannschaft auf den Platz haben werden, da viele Spielerinnen aus verschiedenen Gründen absagen mussten. Glücklicherweise haben sich noch fünf Spielerinnen aus Damen I und Damen III bereit erklärt bei uns auszuhelfen, sodass wir am Ende mit zehn Spielerinnen ins Spiel gehen konnten.

Die ersten zehn Minuten kamen wir gut ins Spiel. Wir konnten uns schnell mit 5:2 absetzen und spielten einen schnellen Ball. Losheim versuchte durch eine kurze Deckung auf der Mitteposition den unseren Spielfluss zu stören, was aus Gästesicht zu Beginn auch gut funktionierte. So konnten die Gegner in den nächsten Minuten zum 6:6 ausgleichen. In einer Auszeit wurde dann eine neue Taktik im Angriff besprochen und die Abwehr sollte stabilisiert werden. Zu viele Tore wurden aus dem Rückraum erzielt und wir mussten früher das Angriffsspiel der Gegner unterbrechen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir die Vorgaben des Trainers gut umsetzen, es wurden schöne Spielzüge gespielt und wir setzten uns zur Halbzeit mit sieben Toren Vorsprung (18:11) ab.

In der Kabine wurden dann nochmals kleine Verbesserungen besprochen und wir wollten den Vorsprung eigentlich nicht mehr hergeben. Dies war jedoch leichter gesagt als getan. Die Gastmannschaft gab sich noch nicht geschlagen. Dreissig Minuten sind eine lange Zeit und die Gäste kamen dementsprechend motiviert aus der Kabine. Bis zum 20:13 konnten wir den Sieben Tore Vorsprung noch halten, jedoch stellte Losheim daraufhin die Abwehr auf eine 6:0 Deckung um, was uns Probleme bereitete. Im Angriff fanden wir nicht mehr richtig ins Spiel und in der Abwehr spielten wir zu halbherzig. Folglich kamen die Gäste bis auf drei Tore heran und der Siegeswille der Gegner war zu spüren. Pasquale nahm nochmals eine Auszeit und appellierte daran im Angriff ruhig das Spiel aufzubauen und klare Chancen auszuspielen. Mit guten Anspielen an den Kreis und einem schnellen Spiel nach vorne konnten wir dann in den letzten fünf Minuten das Spiel noch mit 27:22 für uns entscheiden. Somit haben wir zwei weitere Punkte auf dem Konto und festigen den 4. Platz in der Tabelle. Für unsere erste Saison in dieser Klasse eine wirklich tolle Leistung bis dato.

Wir danken noch den Mädels aus der Damen I mit Angela, Fabi, Taschi bzw. Anna G. und Anke aus der Damen III für die super Unterstützung an diesem Spieltag.

Im nächsten Spiel am 16.04.2016 spielen wir gegen den vorzeitigen Meister aus Quierschied. Im Hinspiel mussten wir eine herbe Klatsche hinnehmen, aber wir haben einen guten Lauf momentan und werden uns bestimmt nicht vorher schon geschlagen geben.

Es spielten: Anke Graß im Tor, Natascha Kaiser (4), Rebecca Bastian (7), Angela Bruno (3), Anna Gothier (4), Sarah Wenzel (2), Fabienne Kunzler (4), Swantje Kaiser (2), Katharina Krämer, Jennifer Söther (1)