HG Saarlouis II – HSV Merzig/Hilbringen

21:25 8:11)

Am vergangenen Sonntag hatten wir die Damen aus Merzig zu Gast in der Steinrauschhalle. Nach dreiwöchiger Spielpause keine leichte Aufgabe für unsere Mannschaft, dennoch hatte man sich fest vorgenommen auch gegen die Saarlandliga-Absteigerinnen an die gute Leistung des vorangegangenen Spiels anzuknüpfen.
Zu Beginn der Partie kamen wir besser ins Spiel als unsere Gäste und konnten erstmal bis zum 3:1 in Führung gehen. Unerklärlicher Weise kam danach ein Bruch ins Spiel, sodass es weder im Angriff noch in der Abwehr rund lief. Merzig profitierte von viel zu vielen Fehlpässen unsererseits und schaffte es durch unsere fehlende Absprache in der Abwehr zu leichten Toren zu kommen. Und als Folge unserer nicht genutzten hundert prozentigen Chancen waren wir es schließlich, die zur Pause mit 8:11 im Hintertreffen lagen.
In der zweiten Spielhälfte war es leider das gleiche Bild: Ein Fehlpass nach dem anderen und eine löchrige Abwehr luden die Gäste immer wieder zu einfachen Treffern ein. Dazu kamen dann sechs vergebene Strafwürfe und so konnte Merzig die gesamte Spielzeit über die Führung behaupten, ohne sich dafür wirklich müde machen zu müssen. Zwar gelang es uns zwischenzeitlich immer mal wieder auf zwei Tore ranzukommen (15:17, 16:18, 18:20), mehr war an diesem Tag aber nicht drin und Merzig nimmt aufgrund unserer Leistung die beiden Punkte beim Endstand von 21:25 verdient mit nach Hause.
Auf die Mannschaft kommt nun ein hartes Stück Arbeit zu, damit der Anschluss ans Mittelfeld gehalten werden kann. Doch wir haben oft genug gezeigt, dass wir es können und daher heißt es jetzt erst recht: Kopf hoch, Haken dran und nächste Woche besser machen!
Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Chantal Söther und Natascha Kaiser, die sich bereit erklärt haben uns zu unterstützen und natürlich bei den zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne.
Die nächste schwierige Aufgabe wartet schon am Samstag, den 14.11.2015 um 16 Uhr in Saarbrücken auf uns. Dann treten wir bei der HSG Saarbrücken 2 in der Rastbachtalhalle an.
Es spielten: Vanessa Schlichter, Anke Klingel (beide Tor), Rebecca Bastian (2), Swantje Kaiser, Lisa Gergen (2), Sarah Wenzel (2), Fabienne Mirold, Katharina Krämer (2), Jennifer Söther (2), Alina von Maurice, Anna Wilhelm (3), Natascha Kaiser (3), Chantal Söther (3), Bianca Becker (2)