HG Saarlouis I – HC Schmelz

22:22 (11:10)

 

Am Sonntagabend  mußten die Damen I im Derby gegen den HC Schmelz in der heimischen Steinrauschhalle antreten.
Da die Begegnungen gegen unsere Gäste immer mit etwas Brisanz versehen sind, war auch die heutige Ausgangsituation nicht minder schwierig. Es traf der Tabellenerste auf den Tabellendritten und beide Teams trennen in der Tabelle nur zwei Punkte voneinander. Das Ziel der Mannschaft war es ungeschlagen zu bleiben und den Schmelzern eine Niederlage zu bescheren. Doch es kommt meist nicht so wie geplant. Wir mußten einige nicht geplante Ausfälle hinnehmen, doch die Mannschaft hat sich vorgenommen es trotzdem  zusammen  zu schaffen.
Das Spiel begann auf Augenhöhe. Die Damen aus Schmelz erwischten den leicht besseren Start und konnten mit 1:3 in Führung gehen. Zwar stand die Abwehr relativ sicher, aber wir ließen den Gegner zu lange spielen und dadurch schafften sie es immer wieder ihren Rückraum in Schußposition zu bringen. Es dauerte bis zum 6:6 ehe wir erstmalig ausgleichen konnten. Ab diesem Zeitpunkt konnte sich keiner der Mannschaften absetzen und so ging es mit einem sehr fair umkämpften 11:10 in die Halbzeitpause.

In der Pausenansprache wurde viel geredet, aber es war wichtig dies auch sofort auf dem Platz umzusetzen, wollte man heute einen Sieg einfahren.Wir fanden zwar gut in die zweite Hälfte, schafften es aber nicht uns abzusetzen. Der Gegner hielt mit und wir lieferten den zahlreichen Zuschauern am heutigen Abend ein sehr spannendes Spiel. Bis zum 12:12 blieb Schmelz an uns dran.Jetzt schien der Knoten geplatzt zu sein und über die saubere Abwehrarbeit bzw. den Tempogegenstoß konnten wir auf 19:14 davonziehen. Doch auch in dieser Phase des Spiels schaffte es der HC Schmelz, mit einer überragenden Sandra Schmitt, in der Abwehr und im Angriff dagegen zuhalten und uns zu verunsichern. Leichtsinnige Fehler sorgen dafür das die erste Welle unserer Gäste jetzt ins Laufen kam und auf 20:18 verkürzen konnten. Das Spiel war an Spannung kaum noch zu überbieten und beide Mannschaften gaben auf dem Platz ihr Bestes. Wir erhöhten einige Minuten vor Spielende noch auf 22:20, mußten aber im Gegenzug eine Zweiminutenstrafe hinnehmen und das Spiel in Unterzahl zu Ende spielen. Der Gast aus Schmelz spielte seine ganze Routine aus und erzielte noch das 22:22. Noch war die Uhr nicht abgelaufen und erneut verloren wir im Angriff unnötig den Ball. Schmelz lief einen Tempogegenstoß Sekunden vor dem Abpfiff, den unsere Torfrau Celina aber toll parierte und uns das Unentschieden rettete. Ein tolles Spiel zweier Mannschaften die unbedingt gewinnen wollten. Zwar war mehr drin, doch wenn man alle Umstände betrachtet geht das Spiel voll in Ordnung.
Jetzt gilt es den Focus auf das nächste Spiel zu richten und dann in die verdiente Weihnachtspause zu gehen.

 
Joelle und Celina im Tor (tolle und wichtige Paraden beider )
Nicole (5) Hanna (5) Chantal (3) Anna-Sophie (2) Angela (2) Swetlana (2) Jasmin (2) Natalie (1) Isabel Swantje Alina Joelle

Nächstes Spiel ist am Samstag den 19.12.2015 18:00 Uhr gegen Oberthal in der Bliestalhalle.
Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen…..