U17 mit zwei Heimspiel-Kantersiegen gegen St. Johann und Illtal.

In der B-Jugend-Saarlandliga war man, nach dem schwachen Spiel in Zweibrücken, gegen die ebenfalls im Tabellenmittelfeld stehenden Saarbrücker auf Wiedergutmachung aus. Dies gelang vorwiegend im Angriff, wo es der HGS allerdings viel zu leicht gemacht wurde und St. Johann teilweise „ohne Abwehr“ agierte. Neunundvierzig Tore in fünfzig Minuten sprechen für sich, allerdings auch die achtundzwanzig Gegentore. Alleine fünfzehn davon erzielte der starke Gästespieler Patrick Thiel, der leider von keinem Saarlouiser zu stoppen war. In Punkto Beinarbeit, Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten, sowie Aggressivität und Leidenschaft gibt es noch enormes Steigerungspotenzial, woran unter der Woche gearbeitet wird.

Eine deutliche Steigerung der Abwehr wird auch von Nöten sein, um die nächsten beiden Spiele gegen Merzig/Brotdorf und Dudweiler/Illtal erfolgreich zu gestalten.

Illtal war auch am heutigen Sonntag der Gegner in der A-Jugend-Saarlandliga. Gegen das punktlose Gästeteam wäre alles andere als ein ungefährdeter Sieg eine Überraschung gewesen. Die Jungs erfüllten ihre Pflicht und zogen vor allem mit schnellen, punktgenau servierten Gegenstößen davon. Dennoch konnte auch hier die Abwehr nicht vollends überzeugen. Durch die beiden Punkte hat man sich wieder bis auf einen Punkt an Platz vier angenähert.

In den nächsten Wochen werden mit Nordsaar, Zweibrücken, Saarbrücken West und Südostsaar einige schwere Auswärtspartien auf die Jungs zukommen. Da wird mit Sicherheit die ein oder andere Bewährungsprobe auf uns warten… Es wird interessant zu sehen, wie und ob die Next Ones diese Aufgaben meistern werden.