Oben v. l. n. r.: Rafael Robert (Betreuer), Julian Kreis, Lukas Reichmann, Eric Lonsdorfer, Andreas Ecker, Patrick Nicola, Carsten Hawner (Betreuer)

Mitte v. l. n. r.: Veit Fuchs (Trainer), Pius Amann, Philipp Hertweck, Moritz Ditter, Marvin Klein, Philipp Hawner, Moritz Kannengießer, Daniel Altmeyer (Trainer)

Unten v. l. n. r.: Lukas Theobald, Cornelius Ehl, Yannick Engel, Sven Klein, Julian Hertweck, Wolfgang Braun, Franz Struck, Phillip Kewenig, Matthias Ecker

   Herausforderung Saarlandliga

In der zurückliegenden Runde hat unsere U23 viele Höhen und Tiefen erlebt. Nach einem guten Saisonstart mit 3 Siegen aus 3 Spielen kehrte schnell Ernüchterung ein. Zur Winterpause war man wieder mittendrin im Abstiegskampf. Bereits jetzt deutete vieles darauf hin, dass dieser Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag andauern sollte. Die harte Arbeit in der Winterpause zeigte Wirkung. Erste Ansätze waren schon beim Pokalhalbfinale zu erkennen, als man gegen Niederwürzbach und Merzig lange mithielt und sich erst in den Schlusssekunden geschlagen geben musste. In der Meisterschaft folgten vier Siege in Folge, somit konnte man sich im Abstiegskampf wieder etwas Luft verschaffen. Doch Verletzungen der Leistungsträger warfen das Team immer wieder zurück. Auch die Doppelbelastung U19 und U23forderte nun ihren Tribut, den Spielern fehlte es an Kraft und Frische. Mit Unterstützung der U21 Spieler aus der Bundesligamannschaft konnte man den späteren Meister aus Niederwürzbach schlagen und hatte es nun selbst in der Hand, mit einem Sieg aus den letzten drei Spielen, den vorzeitigen Klassenerhalt zu feiern. Dies gelang letztendlich im Derby gegen den TuS Elm/Sprengen mit einem grandiosen 35:21 Sieg. Mit 24:28 Punkten belegten unsere Junioren den 10. Tabellenplatz.

Alles in allem, kann man von einer erfolgreichen Runde sprechen. Gerade die jüngeren Spieler haben durch ihre ersten Einsätze bei den Aktiven einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Dies blieb anderen Vereinen natürlich nicht verborgen. Zur neuen Saison wechseln gleich vier Nachwuchsspieler in der RPS-Liga der Herren. Ein herber Verlust für die junge Truppe, allerdings auch ein weiterer Beleg der hervorragenden Jugendarbeit und Ausbildung der Spieler, bei der HG Saarlouis.

Zur neuen Runde hat man sich mit Sven Klein auf der Torhüterposition verstärkt. Ebenso kehrt Andi Ecker nach einem Jahr Verletzungspause wieder in den Kader zurück. Zusammen mit den Perspektivspielern aus dem Zweitligakader stellt die U23 auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Truppe in der Saarlandliga. Die Ausbildung und Förderung der jungen Spieler steht weiterhin im Vordergrund. Die Saarlandliga ist in dieser Saison so ausgeglichen, wie nie zuvor und schwer einzuschätzen. Bleibt die Mannschaft von größeren Verletzungen verschont, kann sie für einige Überraschungen sorgen. Auf die Mannschaft von Trainer Daniel Altmeyer wartet wieder eine spannende Runde, die gleich am 1. September mit dem Derby gegen den HC Dillingen/Diefflen, in der Stadtgartenhalle, startet. Wir gehen voller Vorfreude in die neue Saison und freuen uns auf und ihre Unterstützung.

 

Spiele und Tabelle